Businesstipps Kommunikation

Scheinbar oder anscheinend: Wann verwende ich was?

Lesezeit: < 1 Minute Der Unterschied zwischen "scheinbar" oder "anscheinend": Viele Redner verwechseln die Bedeutung und reden sich um Kopf und Kragen. So machen Sie es in Ihrer Rede richtig und verwenden beide Begriffe zum richtigen Zeitpunkt!

< 1 min Lesezeit

Autor:

Scheinbar oder anscheinend: Wann verwende ich was?

Lesezeit: < 1 Minute

Peinliche Situation bei einer Festveranstaltung eines großen Vereins. In seiner Dankes-Rede wollte der Vorsitzende auf den Erfolg der Spendensammeln-Aktion zu Gunsten eines Kinderhauses verweisen. "Ihrem Einsatz, liebe Gäste, sei Dank: Scheinbar ist die Zukunft dieser so wichtigen Einrichtung gesichert." Dieser Satz hatte für Nervosität und Tuschelei gesorgt. Der Grund: Der Redner kennt den Unterschied zwischen "scheinbar" und "anscheinend" nicht. Geben Sie sich in Ihren Reden und in Ihrer Gesprächsführung diese Blöße nicht.

"Scheinbar" oder "Anscheinend" in Ihrer Rede: Das ist der Unterschied! 
Verwenden Sie "scheinbar" nur, wenn Sie zum Ausdruck bringen wollen, dass eine Sache nur dem Anschein nach – also nicht wirklich – so ist. Das Wort ist sinnverwandt mit "vorgeblich", "nicht wirklich" oder "nur zum Schein"". "Scheinbar" interessierte ihn der Small Talk mit seinem Tischnachbarn ganz besonders. In Wirklichkeit aber wollte er nur nicht mit seiner neben ihm sitzenden Frau reden.

Scheinbar oder anscheinend: Wann ist anscheinend richtig?
Verwenden Sie "anscheinend" in Ihren Reden, wenn Sie ausdrücken wollen, dass etwas so ist, wie es erscheint. Das Wort ist sinnverwandt mit "wohl", "offensichtlich" und "allem Anschein nach".

Scheinbar und anscheinend: Der Fehler in der Rede des Vorsitzenden!
Gut gemeint hatte es der Redner. Wollte er doch in seiner Rede ausdrücken, dass die Spendenbereitschaft der Zuhörer zur Sicherung und zum Fortbestand des Kinderhauses beigetragen hat. Dadurch, dass er "scheinbar" benutzte, signalisierte er, dass das ganze Engagement nichts gebracht habe und das Kinderhaus trotz Spenden keine Überlebenschancen habe. Und damit auch, dass die Spender ihr Geld aus dem Fenster geschmissen haben. Statt "scheinbar" hätte er "anscheinend" sagen sollen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: