Businesstipps Recht

Sabine Feuersänger: An diesen Tagen müssen Sie Ihre Mitarbeiter freistellen

Lesezeit: < 1 Minute Im Mai fallen viele Feiertage an. Sind diese für Sie als Arbeitgeber bindend? Sabine Feuersänger, Chefredakteurin des Handbuchs für Selbstständige und Unternehmer, sagt Ihnen, an welchen Feiertagen Ihre Mitarbeiter arbeiten und wann Sie Mitarbeiter freistellen müssen.

< 1 min Lesezeit

Sabine Feuersänger: An diesen Tagen müssen Sie Ihre Mitarbeiter freistellen

Lesezeit: < 1 Minute

Vermeiden Sie Fehler bei den Feiertagen, die sich vor allem im Mai häufen.

  • Arbeit am Feiertag ist nur unter gewissen Umständen erlaubt.
  • Sie müssen bei Feiertagsarbeit Ihre Voll- und Teilzeitkräfte korrekt entlohnen.

An diesen Tagen müssen Sie Mitarbeiter freistellen

Sie dürfen Mitarbeiter an gesetzlichen Feiertagen grundsätzlich nicht beschäftigen. Die gesetzlichen Feiertage richten sich nach den Gesetzen der einzelnen Länder.

Ausnahmen gibt es in einigen Branchen z.B.:

  • Gastgewerbe,
  • Krankenhäuser, soziale Dienste,
  • Reinigungsgewerbe,
  • Landwirtschaft,
  • mittlerweile auch Callcenter.

Wollen Sie in anderen Branchen Feiertagsarbeit anordnen, brauchen Sie dazu die Erlaubnis Ihres Gewerbeaufsichtsamtes. Beschäftigen Sie Außendienst- oder Montagearbeiter, gilt das Feiertagsrecht am Arbeitsort (Territorialprinzip). Ein Außendienstmitarbeiter in Schleswig Holstein muss also an Fronleichnam arbeiten, der in Bayern dagegen hat frei.

Beachten Sie:
Heiligabend, Silvester, Weiberfastnacht und Rosenmontag sind keine gesetzlichen Feiertage. Sofern tarif- oder arbeitvertraglich nichts anderes vereinbart ist, müssen Ihre Mitarbeiter an diesen Tagen arbeiten oder jeweils einen vollen Tag Urlaub beantragen.

Ersatzruhetag oder Kirchgang
Arbeiten Ihre Mitarbeiter an einem Feiertag, haben sie Anspruch auf einen Ersatzruhetag – trotz Feiertagsvergütung. Liegt Ihr Betrieb in einem Bundesland, in dem ein kirchlicher Festtag keine gesetzlicher Feiertag ist, müssen Ihre Mitarbeiter arbeiten. Sie müssen ihnen auf Wunsch jedoch freie Zeit für den Kirchgang gewähren. Dies gilt auch für ausländische Mitarbeiter an deren religiösen (nicht staatlichen!) Feiertagen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: