Businesstipps Recht

Rund um das Urlaubsentgelt: Die Berechnung pro Tag (Teil 2)

Lesezeit: < 1 Minute Wenig verärgert einen Arbeitnehmer so sehr, wie Fehler bei der Gehaltsabrechnung oder aber auch bei der Berechnung des Urlaubsentgelts. Und dabei lassen sich Fehler beim Urlaubsentgelt einfach vermeiden.

< 1 min Lesezeit

Rund um das Urlaubsentgelt: Die Berechnung pro Tag (Teil 2)

Lesezeit: < 1 Minute

Grundlage des Urlaubsentgelts ist nach § 11 BUrlG der durchschnittliche Verdienst in den letzten 13 Wochen vor Urlaubsantritt, mit Ausnahme des zusätzlich für Überstunden gezahlten Verdienstes. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie das Urlaubsentgelt pro Tag ausrechnen.

Urlaubsentgelt bei 6-Tage-Woche
Das BUrlG geht von einer 6-Tage-Woche aus. Diese Formel legen Sie zu Grunde:

Gesamtarbeitsverdienst der letzten 13 Wochen (ohne Mehrarbeitsvergütung) : 78 Tage = Urlaubsentgelt pro Urlaubstag.

Urlaubsentgelt bei 5-Tage-Woche
Die Formel müssen Sie bei einer 5-Tage-Woche etwas anpassen. Sie sieht dann folgendermaßen aus:

Gesamtarbeitsverdienst der letzten 13 Wochen (ohne Mehrarbeitsvergütung) : 65 Tage = Urlaubsentgelt pro Urlaubstag.

Arbeiten die Mitarbeiter gleichmäßig eine bestimmte Anzahl von Tagen, können Sie diese Formel verwenden, um das Urlaubsentgelt pro Tag zu errechnen. Es ändert sich dann lediglich die Anzahl der Tage durch die Sie den Gesamtverdienst teilen müssen entsprechend folgender Tabelle: 

Anzahl Arbeitstage pro Woche

Sie teilen den Gesamtverdienst durch:

6

78

5

65

4

52

3

39

2

26

1

13

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: