Businesstipps Personal

Richtig reagieren, wenn Mitarbeiter überfordert sind

Lesezeit: 1 Minute Eine häufige Ursache für schlechte Leistungen ist Überforderung: Ein Mitarbeiter muss sich einer Aufgabe stellen, der er nicht gewachsen ist. Aber nicht nur wenn Mitarbeiter überfordert sind kann das zum Problem werden. Auch Unterforderung kann eine Grund für schlechte Leistungen sein.

1 min Lesezeit

Richtig reagieren, wenn Mitarbeiter überfordert sind

Lesezeit: 1 Minute
Mitarbeiter ist überfordert
Ist ein Mitarbeiter überfordert, kann das zu einem echten Motivationskiller werden. Vor allem, wenn Über- oder Unterforderung sehr häufig oder sogar dauernd auftreten.
Chronische Unterforderung
Bei chronischer Unterforderung sollten Sie prüfen, welche neuen Anreize Sie für den Mitarbeiter schaffen können.
Das kann den Arbeitsplatz betreffen, das können aber auch Sonderaufgaben sein, wie die Mitarbeit an einem Projekt, die Übernahme einer Mentorentätigkeit oder ein Engagement als Ausbilder oder interner Trainer.

Chronische Überforderung
Ist Ihr Mitarbeiter chronisch überfordert, sollten Sie erst einmal versuchen, die Fähigkeiten und Fertigkeiten des Mitarbeiters auszubauen und ihn schrittweise an neue Herausforderungen heranführen.

Erreicht der Mitarbeiter seine Grenzen, können Sie überlegen, ob Sie den Arbeitsplatz neu zuschneiden und / oder die Aufgaben und Anforderungen verändern können.

Praxis-Tipp
Achten Sie auf die Balance: Routinetätigkeiten und anspruchsvolle Aufgaben, die den Mitarbeiter fordern, sollten sich abwechseln.

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Mitarbeiter nicht unter- aber auch nicht überfordert wird, er aber trotzdem ständig neue Anreize erfährt, sich selber weiterzuentwickeln.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):