Businesstipps Kommunikation

Richtig entschuldigen – 11 Tipps, wie Sie um Verzeihung bitten

Lesezeit: 2 Minuten Große Fehler und kleine Verfehlungen gehören zu Leben dazu und lassen sich in den meisten Fällen mit einer ehrlich gemeinten Entschuldigung aus dem Weg räumen. Richtig entschuldigen will gelernt sein, damit das Gegenüber die ernsthafte Absicht erkennt und die Entschuldigung eher akzeptiert.

2 min Lesezeit
Richtig entschuldigen - 11 Tipps, wie Sie um Verzeihung bitten

Richtig entschuldigen – 11 Tipps, wie Sie um Verzeihung bitten

Lesezeit: 2 Minuten

Die folgenden 11 Wege sollen Ihnen aufzeigen, was es hierbei zu beachten gibt.

Mit den folgenden Tipps sich ehrlich und richtig entschuldigen

  1. Nehmen Sie sich für die Entschuldigung Zeit! Werden Ihre Worte in einem kurzen Moment schnell ausgesprochen, wird Ihr Gegenüber die Ernsthaftigkeit nicht erkennen und Ihnen kaum die gewünschte Vergebung gewähren.
  2. Zum richtig Entschuldigen gehört das Gespräch unter vier Augen. Suchen Sie deshalb nach einem passenden Moment, in dem Sie mit der betreffenden Person alleine sind. Vor anderen Menschen entsteht sonst schnell der Eindruck, Sie formulieren Ihre Entschuldigung alleine für eine positive Außenwirkung und nicht alleine wegen der Sache selbst.
  3. Beschränken Sie sich nicht alleine auf eine Floskel wie „Es tut mir leid!“. Wenn Ihr Gegenüber nachfragt, was Ihnen leid tut und Sie es nicht formulieren können, wird die Entschuldigung schnell zum Eigentor. Formulieren Sie deshalb in aller Ruhe, wofür Sie sich genau entschuldigen und sprechen Sie es detailliert aus.
  4. Falls Sie Angst vor dem besonderen Moment haben, können Sie sich auch in schriftlicher Form richtig entschuldigen. Dies heißt jedoch nicht, einen schnellen Brief oder eine E-Mail zu versenden und hierdurch die Sache zu erledigen. Übergeben Sie Ihren Entschuldigungsbrief persönlich und bleiben Sie während des Lesens in der Gegenwart der anderen Person!
  5. Ein Versöhnungsgeschenk wie Blumen oder eine andere Aufmerksamkeit sind völlig in Ordnung. Jedoch sollten Sie nicht als Ersatz für eine ehrlich gemeinte Entschuldigung angesehen werden. Außerdem ist es wichtig, dass es sich nur um eine wirkliche Kleinigkeit handelt, da sonst der Eindruck entsteht, Sie möchten die Vergebung des anderen kaufen.
  1. Beim richtig Entschuldigen kommt es auf die Wortwahl und den Tonfall an. Achten Sie in dieser aufregenden Situationen auf eine klare Stimme und einen freundlichen Gesichtsausdruck. Ihr Gegenüber soll nicht den Eindruck gewinnen, dass Sie sich wegen der Entschuldigung quälen und die gewählten Worte gar nicht Ihrem Charakter entsprechen.
  2. Haben Sie keine Angst vor Fehlern! Sie können während Ihrer Worte ruhig rot werden oder sich mehrmals versprechen, die Ablehnung Ihrer Entschuldigung werden solche Fehltritte nicht beeinflussen. Im Gegenteil: Vielleicht fällt Ihrem Gegenüber die Vergebung leichter, wenn Sie Ihre kleinen Schwächen zeigen und sich zur Entschuldigung überwunden haben.
  3. Richtig entschuldigen ist keine Garantie für die Vergebung. Ihr Gegenüber hat selbstverständlich das Recht, die Entschuldigung abzulehnen oder sich etwas Bedenkzeit zu wünschen. Bleiben Sie in jedem Fall freundlich und knüpfen Sie Ihre Worte innerlich an keinerlei Bedingungen.
  4. Ein ungeschickt herbeigeführter Rotweinfleck ist etwas anderes als ein Seitensprung über Jahre hinweg. Jeder Fehler benötigt ein Entschuldigung, die ihm angemessen ist. Je größer das Vergehen ist, umso länger und detaillierter sollte der Wunsch nach Vergebung ausfallen.
  5. Signalisieren Sie nach dem richtig Entschuldigen die Bereitschaft, mit dem anderen über das Thema zu sprechen. Oftmals wird die Entschuldigung erst zum Einstieg einer Diskussion, an deren Ende alles Negative aus der Welt geschaffen wurde.
  1. Entschuldigen Sie sich im Leben lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Manche Ihrer Worte und Taten werden andere verletzen, die für Sie selbst unproblematisch werden. Entwickeln Sie hierfür im Laufe der Zeit das richtige Gespür!

Bildnachweis: thingamajiggs / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: