Businesstipps Kommunikation

Redevorbereitung: Entrümpeln Sie Ihren Wortschatz

Lesezeit: < 1 Minute Nichts ist langweiliger als ein Redner, der immer wieder die gleichen Floskeln bemüht. Entrümpeln Sie deshalb Ihren Wortschatz. Durch eine abwechslungsreiche und interessante Wortwahl halten Sie das Interesse Ihrer Zuhörer wach. Dies gilt besonders dann, wenn Sie häufiger vor der gleichen Menge sprechen müssen.

< 1 min Lesezeit

Redevorbereitung: Entrümpeln Sie Ihren Wortschatz

Lesezeit: < 1 Minute
  • Verzichten Sie auf abgegriffene Wendungen ("wir haben verstanden", "nicht wirklich", "jetzt geht’s los"), die den Zuhörer einschlafen lassen.
  • Üben Sie Vielfalt: Nehmen Sie ein Wort und schreiben alle verwandten Begriffe auf, die Ihnen einfallen. Beispiel: Zu ‚Korruption‘ passen ‚Filz‘, ‚Bestechlichkeit‘, ‚Klüngel‘, ‚Seilschaften‘, ‚Veruntreuung‘, ‚Vetternwirtschaft‘. Verlängern Sie die Liste, bis Sie ein Dutzend Synonyme gefunden haben.

[adcode categories=“kommunikation,reden“]

  • Schauen Sie einmal in die Sportseiten Ihrer Tageszeitung. Wie viele verschiedene Ausdrücke gibt es dort etwa für einen Spieler, der selten zum Einsatz kommt. Lassen Sie sich von Formulierungen wie "die Bank drücken", "ein Reservistendasein fristen", "seinen Vertrag erfüllen", "die Haltbarkeit der Haftschalensitze testen" oder "das Spiel von der Tribüne aus genießen" inspirieren – und durchforsten Sie Ihre eigene Sprache nach Alternativen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: