Businesstipps Kommunikation

Rede-Einstieg: Wie Sie als letzter Redner die Nummer 1 des Publikums werden

Lesezeit: < 1 Minute Sicher kennen Sie die Situation: Sie sind der Letzte einer langen Kette von Rednern. Einige Vorredner haben die Zeit überzogen. Das Publikum ist erschöpft und hat nur noch eines im Sinn: möglichst rasch nach Hause! Wie reagieren Sie auf diese Konstellation und formulieren einen gekonnten Rede-Einstieg?

< 1 min Lesezeit

Rede-Einstieg: Wie Sie als letzter Redner die Nummer 1 des Publikums werden

Lesezeit: < 1 Minute
Am besten, Sie lösen die Aufgabe so elegant wie Robert Rackleff, Redenberater von Ex-US-Präsident Jimmy Carter. Er gestaltete seinen Rede-Einstieg wie folgt:
„Das Ende ist in Sicht, und ich verspreche Ihnen, es so angenehm wie möglich zu gestalten.
Die Situation erinnert mich an die wohl kürzeste Musikkritik, die ich je gelesen habe. Ich zitiere: "Ein Amateurviolinenquartett hat letzte Nacht Brahms gespielt. Brahms verlor." Ganz in diesem Sinne werde ich Sie nicht mit einer langen Rede quälen. Jetzt, wo ich diese Worte gesprochen habe, stelle ich fest, dass ich zwei alte Rednergesetze befolgt habe. Sie sind so alt, dass sie bereits im Codex Hammurabi festgeschrieben wurden. Das erste lautet: Starte mit Humor. Und das zweite: Versprich, eine kurze Rede zu halten.“

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: