Businesstipps Unternehmen

Rechtsstreit: Bei einem aussichtslosen Prozess muss Ihr Anwalt ggf. die Kosten tragen

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie in einen Rechtsstreit verwickelt werden, können Sie von Ihrem Rechtsanwalt erwarten, dass er Sie bestmöglich vertritt. Dazu gehört insbesondere auch der Hinweis, dass Ihre Rechtsposition ohne Aussicht auf Erfolg ist.

< 1 min Lesezeit

Rechtsstreit: Bei einem aussichtslosen Prozess muss Ihr Anwalt ggf. die Kosten tragen

Lesezeit: < 1 Minute
Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Celle in einem Fall entschieden, in dem ein Unternehmen Forderungen durchsetzen wollte, die längst verjährt waren. Der Rechtsstreit ging für das Unternehmen erwartungsgemäß verloren. Darauf verlangte es vom eigenen Anwalt, sämtliche Kosten des völlig unnötigen Rechtsstreits zu übernehmen.
Völlig zu Recht, entschied das OLG Celle. Zur Begründung verwiesen die OLG-Richter darauf, dass es für einen Anwalt nicht genüge, den eigenen Mandanten allgemein auf das Prozesskostenrisiko hinzuweisen. Erforderlich sei vielmehr, konkret darüber aufzuklären, wenn der Rechtsstreit ohne Aussicht auf Erfolg ist (OLG Celle, Urteil v. 09.11.2005, Az.: 3 U 83/05).
Bevor Sie sich in einen Rechtsstreit verwickeln lassen oder selbst einen anstrengen: Lassen Sie sich  von Ihrem Anwalt schriftlich detailliert darüber informieren, welche Erfolgsaussichten bestehen, wo sich (Kosten-) Risiken verstecken und welche Alternativen es zu einem Rechtsstreit gibt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: