Businesstipps Marketing

Prüfen Sie, ob jemand bereits Rechte hat

Lesezeit: < 1 Minute Der "Beinahe-Superstar" Daniel Küblböck wird sich auch weiterhin mit seinem nicht ganz einfachen Namen zufrieden geben müssen. Jedenfalls darf er sich nicht wie geplant "Daniel K." nennen.

< 1 min Lesezeit

Prüfen Sie, ob jemand bereits Rechte hat

Lesezeit: < 1 Minute
Die Bertelsmann Music Group (BMG) hatte das Markenrecht an diesem Namen nicht ausreichend geprüft und so setzte sich schließlich eine kleine Heidelberger Boutique durch, die die Marke "Daniel K." bereits 1998 angemeldet hat.

Registriert ist sie unter anderem in für die Klassen 09 (Tonträger) und 25 (Bekleidung). Auch BMG meldete den Namen für die Klassen 09 und 25 an, außerdem für sechs weitere. Aufmerksam wurde das Heidelberger Unternehmen auf das Namensproblem, als die BMG um eine Verlinkung über die Website der Modefirme bat. "Irgendwann fragte jemand nach einem Autogramm vom Chef", erzählt Inhaberin Brigitte Krause. Zwar habe das Geschäft auch von dem Medienrummel profitiert, die Modemarke "Daniel K." spreche aber ganz andere Kundenkreise an, sei eher "seriös und gediegen". Für Sie ist der Fall ein deutliches Beispiel dafür, wie wichtig es ist, vor einer Markenanmeldung genau zu prüfen, ob diese Marke bereits registriert ist. Nicht jeder Markeninhaber reagiert so freundlich wie Geschäftsinhaberin Brigitte Krause. Außerdem kann es teuer werden, wenn Sie Geld für Werbung, Visitenkarten, Briefpapier ausgegeben haben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: