Businesstipps Marketing

Prozent-Vergleich aus Statistiken: Fehltritte meiden!

Lesezeit: < 1 Minute Als Marketeer haben Sie naturgemäß laufend mit Zahlen zu tun - spätestens im Marketing-Controlling. Dabei sollten alle Vergleiche sitzen. Was halten Sie hiervon, kürzlich bei der Zeitungslektüre entdeckt? "Der Marktanteil ist innerhalb von knapp 10 Jahren von 60% auf 45% geschrumpft, also um 15%."

< 1 min Lesezeit
Prozent-Vergleich aus Statistiken: Fehltritte meiden!

Prozent-Vergleich aus Statistiken: Fehltritte meiden!

Lesezeit: < 1 Minute

Im Hundert und aus dem Hundert

Sie werden es vielleicht gleich erkannt haben: Der Marktanteil ist tatsächlich um volle 25% geschrumpft, also ein Viertel! Gemeint hat der Autor etwas anderes, nämlich: Er ist um 15 Prozentpunkte geschrumpft, aus dem Hundert gerechnet (= komplettes Marktvolumen). Prozent-Anteile vergleichen bedeutet, jeweils den Ausgangspunkt mit 100 gleichzusetzen: 60% ist der komplette Marktanteil beim „Nullpunkt“ vor zehn Jahren. 15% im Verhältnis dazu sind also 15:60 = der 4. Teil, also 25%!

60 Prozent Anteil …

… können Sie natürlich auch rückrechnen, dann wird es noch plakativer: Nehmen Sie 45% (= heute) als Ausgangspunkt, lag der Marktanteil also vor zehn Jahren um 15 Prozentpunkte höher. Setze ich die heutigen 45% gleich 100, bedeutet das: 15:45 = der 3. Teil, also sogar 33,33%!! Was deutlich macht, dass Sie je nach Perspektive mehr oder weniger Dramatik in Ihre Aussage legen können, z.B. in eine Präsentation. Der Controller wird eher von „um ein Drittel eingebrochen gegenüber vor zehn Jahren“ sprechen, der Vertriebler eher von „um 15 Prozentpunkte geschrumpft, im Verlauf eines Jahrzehnts. Im Mittel also 1,5 Punkte pro Jahr.“

Prozent-Punkte sind das „Allheilmittel“

Achten Sie künftig also verstärkt darauf, ob z.B. der Börsenkurs um 3% eingebrochen ist – oder gerade mal um 3 Punkte geschrumpft. Wobei dort der Vergleich sozusagen hinkt, bei einem Kurs von derzeit 9.700 Punkten. Werfen Sie gleich mal einen Blick in Ihre vergangenen Analysen und Präsentationen, passen Sie Ihre Basis-Aussagen gleich für die nächste Gelegenheit an … Wobei ich hoffe, dass Sie einen Trend darstellen können, der nach oben zeigt statt nach unten, wie im zitierten Beispiel!

Bildnachweis: dusanpetkovic1 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: