Businesstipps Existenzgründung

Professionell telefonieren mit potenziellen Kunden

Lesezeit: 2 Minuten Ein Telefonat kann als Verkaufsgespräch effektiv sein. Wenn Ihr Kunde Ihnen die Erlaubnis gegeben hat, ihn anzurufen, nutzen Sie diese Möglichkeit zur Akquise und um über neue Angebote zu informieren. Professionell telefonieren Sie am besten, wenn Sie vorbereitet sind.

2 min Lesezeit
Professionell telefonieren mit potenziellen Kunden

Professionell telefonieren mit potenziellen Kunden

Lesezeit: 2 Minuten

Jeder, der im Büro angerufen wird, stellt sich sofort die Frage: Welchen Nutzen habe ich von dem Telefonat? Erfahrungsgemäß sind die ersten 20 Sekunden entscheidend, um dem Gesprächspartner zu überzeugen. Professionelles Telefonieren will deswegen gelernt sein.

Professionelles Telefonat beginnt mit der Begrüßung

Schon bei der Begrüßung sollten Sie alles richtig machen. Stellen Sie sich deutlich mit Namen und Firma vor. Notieren Sie sich bereits zu Anfang den Namen Ihres Gesprächspartners, auch wenn es nicht Ihr endgültiger Ansprechpartner ist.

Falls Ihre Beziehung zu dem Angerufenen unklar ist, machen Sie klar, woher Sie die Kontaktdaten des Gesprächspartners haben, um den Verdacht zu zerstreuen, dass Sie wahllos Leute anrufen und am Telefon belästigen.

Auch bei Sekretärinnen sollten Sie einen guten Eindruck hinterlassen, denn diese sind dafür verantwortlich, möglichst viele Anrufer gar nicht erst weiterzuleiten. Falls Sie nicht in der richtigen Abteilung gelandet sind, finden Sie außerdem heraus, wer Ihr Ansprechpartner ist und wie genau Sie ihn erreichen können.

Telefonate vorbereiten

Wichtig für ein erfolgreiches Telefonat ist eine gute Vorbereitung. Greifen Sie zu Stift und Papier und notieren Sie sich einige Punkte. Auch während des Telefonats sollten Sie unbedingt Schreibzeug parat haben.

Formulieren Sie das Ziel des Anrufs und notieren Sie sich, welchen Nutzen der Angerufene von dem Telefonat hat. Auf diesen Nutzen sollten Sie Ihren Gesprächspartner hinweisen.

Überlegen Sie sich einen Einstieg in das Gespräch. Auch den weiteren Verlauf sollten Sie planen. Welche Fragen erwarten Sie von Ihrem Kunden? Legen Sie sich Antworten parat und besorgen Sie sich vorab alle Zahlen, Fakten und Infomaterial, das Sie eventuell benötigen oder an Ihren Kunden weiterleiten möchten.

Überlegen Sie, wie Sie im Idealfall verbleiben. Möchten Sie ein weiteres Telefonat führen, ein Treffen arrangieren, Infomaterial zusenden? Setzen Sie sich eine beste und eine alternative Möglichkeit.

Auch wenn Sie über Angebote informieren, kann ein weiteres Gespräch sinnvoll sein. Legen Sie nicht sofort alle Details offen, sondern versuchen Sie, Ihren Gesprächspartner in dem Telefonat für Ihr Angebot zu interessieren.

Bildnachweis: liderina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):