Businesstipps Marketing

Produktentwicklung mit Web 2.0 Technologien

Sie interessieren sich für Produktentwicklung mit Web 2.0 Technologien? Microsoft und PTC entwickeln gemeinsam eine community-basierte Produktentwicklungsplattform, die Kommunikation, Zusammenarbeit und Innovation mit Web 2.0 Technologien fördert. Lesen Sie mehr in diesem Beitrag.

Produktentwicklung mit Web 2.0 Technologien

Die Architektur und Funktionsweise des Web 2.0 sowie das immer stärkere Aufkommen globaler Produktentwicklungsprojekte brachte PTC auf die Idee, über eine neue Produktentwicklungsmethode nachzudenken. Eckpunkte sind die Verknüpfung von Web 2.0 Technologien mit der Produktentwicklung.

Robin Saitz, Senior Vice President Solutions Marketing and Communications bei PTC zu Web 2.0 Technologien in der Produktentwicklung:
"Die heutigen Arbeitsbedingungen werfen die Frage auf, inwieweit Unternehmen für die Produktentwicklung Informationen und Wissen in einer sicheren, IT-orientierten Umgebung allen Mitarbeitern zugänglich zu machen können", erklärt Rob Gremley. Joe Barkai, Practice Director für Produkt-Lebenszyklusstrategien bei Manufacturing Insights bemerkt:

"Produktentwickler werden daran interessiert sein, auf Web 2.0 basierende Werkzeuge verstärkt einzusetzen, um das unternehmensweite Wissen zu erfassen und wiederzuverwenden. Genauso werden gegebenenfalls die klassischen Grenzen des Unternehmens überwunden, um externe Beratung und sonstige Arten der Zusammenarbeit in Anspruch zu nehmen. Je mehr die Unternehmen soziale Netzwerke einbinden, desto mehr erkennen sie die strategische Rolle bei der Fähigkeit eines Unternehmens, die Technologien des Social Computings für ihre Produktentwicklung zu nutzen."

Erfahrung im Umgang mit Web 2.0 Technologien in der Produktentwicklung
Für eine aktuelle Studie wurde Forrester Consulting mit der Befragung von über 7.000 PTC-Anwendern sowie Nutzern von anderen Lösungen für die Produktentwicklung beauftragt. 89 Prozent der Befragten gaben an, mindestens einmal pro Monat Web 2.0 Technologien zu nutzen, 70 Prozent nutzen Web 2.0 Technologien dabei für berufliche Zwecke. Erfahrungen mit dem Umgang von Web 2.0 Technologien liegen also im Bereich der Produktentwicklung vor.

Microsoft und PTC entwickeln Web 2.0 Produktentwicklungs-Plattform
"Mit dem Microsoft Office SharePoint Server 2007 verknüpft Microsoft die Web 2.0 Technologien und soziale Netzwerke, um sie für die Zusammenarbeit in der Geschäftswelt zu nutzen", erläutert Kathleen Winder, Director SharePoint Collaboration Partnerships, SharePoint Server Group bei Microsoft.

"Mit Windchill ProductPoint schafft PTC zusätzlichen Mehrwert für die Produktentwicklung, indem die Microsoft Office SharePoint Server so erweitert werden, dass auch komplexe CAD- sowie strukturierte Produktdaten verwaltet werden können. PTC hat die logische Ebene von Windchill ProductPoint mit den Fähigkeiten des Social Computing aus dem SharePoint-Anwendungsframework gekoppelt, um die Vorteile des Social Computing in das Social Product Development einzubringen."

Unternehmen profitieren von Web 2.0 Technologien in der Produktentwicklung
Fertigungsunternehmen, die auf das Social Product Development mit Hilfe der PTC-Technologie setzen, profitieren von einer integralen Lösung aus aufeinander abgestimmten Lösungen. Das Zusammenspiel hat sich in der Praxis bewährt, und die vorhandenen Produktentwicklungssysteme werden mit PTC-Technologie optimal ergänzen.

Kostensenkung durch Web 2.0 Technologien
Unternehmen, die auf Web 2.0 Technologien in der Produktentwicklung setzen, werden eine Senkung der Gesamtbetriebskosten feststellen. Der Grund: Die PTC-Plattform für Social Product Development die Infrastruktur der Windows SharePoint Services verwendet, die bereits in sämtlichen Microsoft-Server-Lösungen enthalten ist.

Gremley ist von Web 2.0 Technologien in der Produktentwicklung überzeugt
"Social Product Development ist der nächste Entwicklungsschritt für die Art und Weise, wie Menschen zusammenarbeiten", ist Gremley überzeugt. "Die Vorstellung, dass Social Product Development jemals als neuer, revolutionärer Ansatz gesehen wurde, wird den nachfolgenden Generationen von Ingenieuren, die mit dem Social Networking als normalem Vehikel für den Informationsaustausch aufgewachsen sind, kaum nachvollziehbar sein.

Unternehmen, denen es gelingt, die Möglichkeiten von Social Computing in ihre Produktentwicklungsstrategie einzubinden, werden in kurzer Zeit ihre Mitbewerber überflügeln, indem sie eine höhere betriebliche Effizienz und damit letztlich bessere Produkte erzielen."

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: