Businesstipps Personal

Privat krankenversichert: So hoch ist der Arbeitgeberzuschuss

Wenn Sie in eine private Kranken- und/oder Pflegeversicherung einzahlen, muss Ihnen Ihr Arbeitgeber einen bestimmten Betrag für diese privaten Versicherungen dazuzahlen. So errechnen Sie den Zuschuss, der Ihnen für 2005 zusteht: Sie multiplizieren den Betrag der Beitragsbemessungsgrenze für 2005 (= 3.535 Euro) mit dem durchschnittlichen allgemeinen Beitragssatz vom 01. Januar des Vorjahres (2004 betrug dieser 14,3%).

Privat krankenversichert: So hoch ist der Arbeitgeberzuschuss

Also: 3525 Euro x 14,3% = 504,08 €. Diesen Betrag halbieren Sie: 504,08 Euro : 2 = 252,04 Euro. Das ist der  maximale Zuschuss, den Sie von Ihrem Arbeitgeber zu Ihrer privaten Kranken- und Pflegeversicherung erhalten. Achtung: Obergrenze ist jedoch die Hälfte des Betrags, den Sie tatsächlich an Ihre private Krankenversicherung zahlen.

Wichtig: Mit dem "Gesetz zur Anpassung der Finanzierung von Zahnersatz" vom 15.12.2004 (BGBl. I   2004, S. 3445) wird vom 01.07.2005 an ein zusätzlicher Beitragssatz in Höhe von 0,9% von den Krankenkassen erhoben. An diesem zusätzlichen Beitragssatz beteiligt sich Ihr Arbeitgeber nicht.

Prognose: Der durchschnittliche allgemeine Beitragssatz vermindert sich ab 01. Juli 2005 auf 13,4%. Für 2006 können Sie also nur einen maximalen Beitragszuschuss für Ihre private Krankenversicherung von monatlich 236,18 Euro erwarten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: