Businesstipps Kommunikation

Positive Reden dank positiver Kommunikation

Lesezeit: < 1 Minute Wirtschaftskrise, Bankenpleiten, Angst um den Job: Schlechte Nachrichten gibt es genug. Grenzen Sie sich mit Ihren Reden davon ab. Mit positiver Kommunikation glänzen Sie als optimistischer Redner, der Zuhörer begeistert und motiviert!

< 1 min Lesezeit

Autor:

Positive Reden dank positiver Kommunikation

Lesezeit: < 1 Minute

In Zeiten der Wirtschaftskrise neigen viele Redner dazu, Ihre Rede mit negativem Unterton zu formulieren. Setzen Sie ein Zeichen in Richtung positiver Zukunft. Gehen Sie Ihre Reden – beispielsweise solche vor potenziellen Geschäftspartnern – bewusst auf negative Formulierungen durch. Wenden Sie positive Kommunikation an. Ihre Zuhörer werden es Ihnen danken, Ihre Reden loben und eher mit Ihnen zusammenarbeiten.

Zu negativ in Ihren Reden: “Nie etwas nicht tun!“
Im Prinzip ist es schön, wenn Sie sagen können: “Wir haben noch nie Liefertermine verpasst.“ Aber das ist negativ. Sagen Sie doch besser: “Wir halten alle Liefertermine ein!“ So wirken Sie in Ihren Reden positiv.

So begeistern Sie Kunden mit Ihren Reden
Sie haben die neuen Geschäftspartner mit Ihren Reden fast auf Ihre Seite gebracht. Doch mit dem Versprechen “Sie werden es nicht bereuen“ hinsichtlich der Zusammenarbeit verschrecken Sie Partner leicht. Das Wort “bereuen“ muss nicht sein! Sagen Sie doch: “Sie werden mit uns glücklich sein!“

Reklamationen haben in Ihren Reden nichts verloren!
Kaum Reklamationen? Dann müssen Sie in Ihren Reden vor potenziellen Geschäftspartner nicht sagen: “Reklamationen haben wir nur im Ausnahmefall!“ Sagen Sie doch einfach: "Unsere Kunden sind mit uns zufrieden!“. Das ist wesentlich positiver und verstärkt die Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

“Mängel“ machen Ihre Reden mangelhaft!
Es gibt Wörter, die negativ besetzt sind und die in Ihren Reden vor potenziellen Geschäftspartnern oder Kunden nichts verloren haben. “Unsere Produkte haben keine Mängel!“ Betonen Sie die positiven Seiten: “Unsere Produkte sind perfekt!“

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: