Businesstipps

Porto- oder Verpackungskosten einfordern

Lesezeit: < 1 Minute Sie müssen nicht auf Porto- und Versandkosten sitzen bleiben. Weisen Sie Ihre Kunden schon bei der Bestellung oder per AGB darauf hin, empfiehlt "Der neue Brief-Berater". Sollte der Kunde dann zwar die Rechnung für die Ware begleichen, nicht aber das Porto, können Sie ihn mit den folgenden Formulierungen freundlich an die Zahlung erinnern.

< 1 min Lesezeit

Porto- oder Verpackungskosten einfordern

Lesezeit: < 1 Minute
  • "Nachporto würde die Deutsche Post es nennen. Aber mit dem gelben Riesen können wir es natürlich nicht aufnehmen. Wir können Ihnen auch keinen Briefträger vorbeischicken, der das fehlende Geld für uns kassiert. Bleibt uns also nur die Bitte an Sie, die Versandkosten aus der Rechnung … nachzuzahlen. Es sind … Euro, die da noch fehlen. Bitte denken Sie auch bei der nächsten Bestellung an die Versandgebühren!"
  • Oder so: "Danke für Ihre Zahlung. Daraus schließen wir, dass die Ware heil bei Ihnen angekommen ist. Wir überlegen uns – gerade bei empfindlichen Gütern – immer sehr genau, in welcher Verpackung sie garantiert unbeschädigt beim Besteller eintrifft. Allerdings müssen Sie zu diesem Service schon Ihr Scherflein beitragen: Und da fehlen in Ihrer Überweisung 3,50 Euro für die Verpackung. Seien Sie so gut, uns das Geld nachzuzahlen! Danke schön!"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: