Businesstipps

Personalentwicklung und Mitarbeiterbefragungen

Lesezeit: 1 Minute Mitarbeiterbefragungen dienen der organisatorischen und personellen Weiterentwicklung des Unternehmens. Sie sollten nicht nur ein Instrument von Schön-Wetter-Politik sein, sondern auch in Krisenzeiten als Verbesserungsinstrumentarium und als Strategie zur Optimalisierung der Prozesse der Personalentwicklung genutzt werden.

1 min Lesezeit
Personalentwicklung und Mitarbeiterbefragungen

Personalentwicklung und Mitarbeiterbefragungen

Lesezeit: 1 Minute

Mitarbeiterbefragungen sind wichtige Instrumentarien zur Weiterentwicklung der Organisation, des Betriebsklimas und der Instrumente der Personalentwicklung. Sie sind nicht nur Elemente der Schön-Wetter-Politik, sondern sollten auch nicht in konjunkturellen Krisenzeiten vernachlässigt werden.

Erfahrungsgemäß denken Unternehmen immer dann verstärkt an den weiteren Humanisierungsprozess in Ihrem Unternehmen, wenn das Geschäft gut läuft. Um diesen Prozess der Personalentwicklung und der Führung zu optimieren, werden dann Mitarbeiterbefragungen initiiert und Verbesserungsvorschläge umgesetzt. Aber auch in Krisenzeiten sollte dieses Instrument als Signal dafür dienen, dass man – trotz aller Schwierigkeiten – an der Weiterentwicklung des Betriebsklimas und der Humanressourcen interessiert ist.

Mitarbeiterbefragungen sind Teil einer Evaluationsstrategie ebenso wie die Prozesse der Kostenüberwachung oder der Kundenzufriedenheit. So sollten auch Mitarbeiterbefragungen ein Teil des strategischen Gesamtkonzeptes sein.

Formen der Mitarbeiterbefragungen

Die Formen der Befragung variieren – je nach Unternehmensgröße – sehr stark. Ein kleineres oder mittleres Unternehmen wird nicht die Form einer halbjährlichen Panel-Untersuchung wählen, allein, weil der Auswertungsaufwand und das Umsetzungsvorhaben viel zu aufwändig wären.

Die meisten Unternehmen wählen einen zwei- oder einjährigen Befragungszeitraum. Nicht immer muss ein voll- oder halbstandardisierter Fragebogen eingesetzt werden, gelegentlich können auch offene Befragungen – insbesondere in kleineren Unternehmen- sinnvoll sein.

Inhalte und Ziele der Mitarbeiterbefragungen 

Zu den wesentlichen Inhalten und Zielen gehören:

  • Arbeits- und Führungssituation
  • Betriebsklima
  • Maßnahmen der Personalentwicklung
  • Evaluation der Instrumente des Work-Life-Balances
  • Evaluation der Diversity-Politik
  • Optimierung der Humanisierungsstrategie

Aber Vorsicht: Weniger ist oft mehr!

Mein Tipp: Wählen Sie sorgfältig im Zusammenspiel mit dem Betriebsrat die für Ihr Unternehmen wichtigen Befragungselemente (Items) aus und überfordern Sie damit nicht Ihre Belegschaft.

Damit etwas Sinnvolles aus der Befragung heraus kommen kann, überlassen Sie bitte die Konstruktion und Operationalisierung der Fragen den Profis aus den Sozialwissenschaften; eigen gestrickte Fragebögen können oft mehr schaden als sie nutzen.

Bildnachweis: rh2010 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: