Businesstipps Personal

Personalbeurteilungssysteme für erfolgreiche Führung

Lesezeit: < 1 Minute Der Einsatz von Personalbeurteilungssystemen ist für fast alle Bereiche der Personalwirtschaft sinnvoll. Was sind die Inhalte und Kriterien eines Beurteilungssystems?

< 1 min Lesezeit

Personalbeurteilungssysteme für erfolgreiche Führung

Lesezeit: < 1 Minute

Personalbeurteilungssysteme: Inhalte und Ziele der Beurteilung
Vor einer Beurteilung müssen die zu beobachtenden Inhalte bzw. Kriterien festgelegt werden. Das können sein:

  • Arbeitsleistungen
  • Verhalten
  • Eigenschaften oder Fähigkeiten
  • Arbeitsergebnisse.

Grundsätzlich soll mit einer Beurteilung geklärt werden, ob und inwieweit ein Mitarbeiter hinsichtlich seiner Eignung und Leistung den Anforderungen und Erwartungen entspricht, die der Arbeitgeber an ihn stellt.

Ein Beurteilungssystem erfüllt wichtige Aufgaben und Ziel im Unternehmen:

  • Verbesserung der Mitarbeiterführung
  • Optimierung des Personaleinsatzes
  • Grundlage für anforderungs- und leistungsgerechte Entlohnung sowie für die Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Verbesserung der Unternehmenskommunikation
  • Motivation der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Transparenz der Personalarbeit
  • Erfolgskontrolle

Personalbeurteilungssysteme: Der Beurteilungsprozess
Den einzelnen Beurteilungsphasen sollte ein Beurteilungsgespräch folgen, beide stellen gewissermaßen den Schwerpunkt des ganzen Verfahrens dar. Zunächst werden alle wichtigen Beurteilungsmerkmale festgelegt und den Mitarbeitern kommuniziert.

Achten Sie dabei stets darauf, dass Sie nicht zu viele Beurteilungskriterien auswählen. Im Wesentlichen geht es ja bei Beurteilungen um das Arbeits- und Sozial- oder Führungsverhalten. Weiterhin sollten Sie sicherstellen, dass die Mitarbeiter/innen in der eigentlichen Beobachtungsphase über einen längeren Zeitraum beobachtet werden.

Die besten Ergebnisse für eine Verhaltensbeurteilung erhalten Sie mit einer dauernden Beobachtung. Dabei sollten Ihre Beobachter sich darüber im Klaren sein, wann, wo und wie sie beurteilen wollen. Das beobachtete Verhalten und die Leistungsergebnisse sind zu dokumentieren, damit sie möglichst objektive in das Beurteilungsgespräch einfließen können. Vor dem anschließenden Beurteilungsgespräch lassen Sie das beobachtete Verhalten bewerten und eine Beurteilung des Mitarbeiters erstellen.

Lesen Sie im nächsten Teil, wie ein Beurteilungsgespräch aufgebaut und geführt werden sollte.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: