Businesstipps Microsoft Office

Passen Sie die Statusleiste von Microsoft Word individuell an

Lesezeit: < 1 Minute Haben Sie sich schon einmal über umständliche Wege geärgert, bis Sie zu einer Funktion oder einer Information in einer Software gelangen? Nicht so mit Microsoft Word. Viele Befehle und Informationen zu einem Dokument sind ganz leicht erreichbar. Ich zeige Ihnen wie Sie die Statusleiste von Microsoft Word für sich optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen.

< 1 min Lesezeit

Passen Sie die Statusleiste von Microsoft Word individuell an

Lesezeit: < 1 Minute

Die Statusleiste in Microsoft Word 2010 – Informationen ein- und ausblenden

Am unteren Rand des Anwendungsfensters von Microsoft Word sehen Sie die Statusleiste. Wie der Name schon sagt, gibt sie Ihnen Informationen zum aktuellen Dokument und zu verschiedenen Word Funktionalitäten.

Klicken Sie in der Statusleiste auf die rechte Maustaste öffnet sich ein Kontextmenü mit einer großen Auswahl von Anpassungsmöglichkeiten. Diese lassen sich ein- und ausschalten.

Passen Sie die Statusleiste von Microsoft Word individuell an

Welche Informationen kann die Statusleiste von Word für Sie anzeigen?

Folgende Informationen können Sie per Rechtsklick in der Statusleiste ein- und ausblenden. Zum Thema Dokumenteninformation und Abschnitte gibt es die Auswahl:

  • Formatierte Seitenzahl
  • Abschnitt
  • Seitenzahl
  • Vertikale Seitenposition
  • Zeilennummer
  • Spalte
  • Wortanzahl

Infos zu Rechtschreibung und Berechtigungen in der Statusleiste

Blenden Sie zu diesem Thema

  • Anzahl der bearbeitenden Autoren
  • Rechtschreibung und Grammatikprüfung
  • Sprache
  • Signaturen
  • Informationsverwaltungsrichtlinie
  • Berechtigungen
  • Änderungen nachverfolgen

ein oder aus.

Ansichten, Zoom und Tastaturverhalten in der Statuszeile

Ansichten und Verhalten der Tastatur lassen sich über

  • Feststelltaste
  • Überschreiben
  • Auswahlmodus
  • Makroaufzeichnung
  • Uploadstatus
  • Verfügbare Dokumentenaktualisierungen
  • Ansichtssymbole anzeigen
  • Zoom
  • Zoomregler

steuern.

Schalten Sie die Funktionen sichtbar, die Sie täglich oft benötigen

Da es für Standarddokumente sicher nicht alle Informationen benötigt werden, macht es keinen Sinn, alles sichtbar zu schalten. Ich empfehle vor allem die Informationen bzgl. Seitenzahlen, Rechtschreibung, Ansichten und Zoom sichtbar zu machen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: