Businesstipps Microsoft Office

Parallelinstallation von Office bewirkt Fehler

Lesezeit: < 1 Minute Eine Parallelinstallation von Office wird gern durchgeführt, um auf verschiedene Funktionen und vor allem Dokumentenformate zugreifen zu können. Grundsätzlich ist eine parallele Installation verschiedener Office-Versionen zwar möglich, aber dann riskieren Sie Fehler.

< 1 min Lesezeit

Parallelinstallation von Office bewirkt Fehler

Lesezeit: < 1 Minute

Bei einer Parallelinstallation von Office auf einem System kann es zu unerwünschten Nebeneffekten kommen – in anderen Worten, Fehlern. Daher ist es sinnvoller, sich nach anderen Möglichkeiten zur Nutzung verschiedener Versionen umzusehen, etwa virtuellen Umgebungen. Auch eine Techinfo von Microsoft weist darauf hin, dass parallele Installationen verschiedener Office-Versionen auf einem System nicht immer reibungslos arbeiten.

Parallelinstallation von Office 2010 und 2007: Fehler bei Diagrammen
In der Techinfo zur Parallelinstallation von Office 2010 und Office 2007 geht es um Diagramme in Word: Nach der Installation von Office 2010 ist es in Word 2007 nicht mehr möglich, ein Diagramm einzufügen. Beim Versuch erscheint eine Fehlermeldung, da Word 2007 versucht, auf Funktionen von Office 2010 zuzugreifen.

Die Office 2007 Installation kann zwar über die Systemsteuerung repariert werden, dann funktioniert das Einfügen von Diagrammen aber in Word 2010 nicht mehr! Wenn Sie eine Parallelinstallation von Office 2010 und 2007 auf Ihrem System verwenden, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als die Verwendung von Diagrammen einzuschränken. Die eingeschränkte Auswahl von Diagrammtypen, die über "Einfügen – Objekt – Microsoft Excel-Diagramm" zur Verfügung steht, sollte auch bei einer parallelen Installation von Word zu verwenden sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: