Arbeit & Beruf Businesstipps

Pantone Farben in PowerPoint Präsentationen darstellen

Lesezeit: < 1 Minute Pantone Farben und ihre Definition können sehr wichtig sein für die Arbeit an Ihrem PC. Spätestens wenn es um das Drucken von Broschüren, Plakaten oder Briefpapier geht und dabei die Richtlinien des Corporate Designs (CD) eingehalten werden müssen, werden Sie mit Pantone Farben konfrontiert. Wollen Sie allerdings mit Ihrem normalen PC mit Pantone Farben arbeiten, benötigen Sie ein kleines Tool.

< 1 min Lesezeit

Pantone Farben in PowerPoint Präsentationen darstellen

Lesezeit: < 1 Minute
Layout-Programme auf Apple Macintosh Computern erlauben es, mit Pantone Farben zu arbeiten und diese aus dem "Pantone Color Matching System" auszuwählen. Unter dem Betriebssystem Windows bietet PowerPoint diese Möglichkeit, mit Pantone Farben zu arbeiten, leider nicht.

Pantone Farben – Eine Software-Lösung auch unter Windows
Die Firma Pantone hat hier mit zwei Produkten Abhilfe geschaffen:

  • Der "Pantone Office Color Assistent" bindet sich als Add-In mit einer eigenen Symbolleiste in alle Office-Programme ein und stellt Ihnen statt der Windows-Farben mit einem Mausklick die 1.137 Pantone Farben und Farbtöne als Füll-, Linien- und Schriftfarben zur Verfügung. Einziger Wermutstropfen: Dieses Programm unterstützt (noch) nicht die Office-Version 2003.
  • Der "Pantone solid in RGB guide" ist ein Farbfächer mit den 1.114 Pantone Sonderfarben, auf dem Sie die RGB-Werte ablesen und im Farben-Dialogfenster der Office-Programme eingeben können. Er enthält darüber hinaus auch die HTML-Werte, ist also auch als Hilfsmittel für Webdesigner geeignet, die mit Pantone Farben arbeiten.

Unter www.pantone.de finden Sie weitere Informationen über die beiden Produkte zu den Pantone Farben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: