Businesstipps Microsoft Office

Outlook 2003: Farbige Direktkennzeichnungen benennen

Lesezeit: 2 Minuten Sie wollen in Outlook 2003 eine Mail mit einer Direktkennzeichnung versehen? Dazu finden Sie rote, gelbe, grüne Kennzeichnungen. Was bedeuten diese für Sie? In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie diese farbigen Direktkennzeichnungen benennen können und in einer Symbolleiste immer zur Verfügung haben.

2 min Lesezeit

Outlook 2003: Farbige Direktkennzeichnungen benennen

Lesezeit: 2 Minuten

Da die Versionen Outlook 2007 und Outlook 2010 die Direktkennzeichnungen sinnvoll benannt haben, schlage ich diese Namen als Beispiel vor. Sie können diese beliebig ändern. Sie vergeben die Namen in drei Arbeitsschritten. Zunächst legen Sie eine neue Symbolleiste an. Danach füllen Sie diese mit den Symbolen für die Nachverfolgung. Nun werden die Kennzeichnungen benannt.

1. So legen Sie in Outlook 2003 die Symbolleiste für die Direktkennzeichnung an
Über "Menü", "Extras" und "Anpassen" kommen Sie in das Fenster "Anpassen". Gehen Sie in der Registerkarte "Symbolleiste" auf "Neu…" Vergeben Sie z. B. den Namen "Nachverfolgung". Und bestätigen Sie mit "OK". Jetzt sehen Sie eine neue, leere Symbolleiste.

4. So arbeiten Sie in Outlook 2003 mit der Symbolleiste zur Nachverfolgung
Bei einer markierten einer oder geöffneten Mail klicken Sie auf die entsprechende Kennzeichnung. Hinweis: Wenn Sie sich in der Kalenderansicht, bei den Kontakten oder bei den Aufgaben befinden, bleibt die Symbolleiste leer, da Sie dort die Kennzeichnung nicht anwenden können.

Die Symbolleisten werden in der Datei mit Namen outcmd.dat gespeichert. Sollten Sie beim nächsten Start von Outlook die angelegte Symbolleiste nicht mehr finden, dann ist diese Datei entweder beschädigt oder schreibgeschützt. Wenn sie schreibgeschützt ist, dann deaktivieren Sie den Schreibschutz in den Eigenschaften der Datei. Sollte die Datei beschädigt sei, dann benennen Sie die Datei mit der Erweiterung "alt" um. Beim nächsten Start legt Outlook eine neue Datei mit den Standardeinstellungen an.

Die Datei outcmd.dat   finden Sie im Explorer unter:

Windows XP:   C:/Dokumente und Einstellungen/Windows-Benutzername/Anwendungsdaten/Microsoft/Outlook
Windows Vista: C:/Benutzer/Benutzername/AppData/Roaming/Microsoft/Outlook
Windows 7: C:Benutzer(User)BenutzernameAppDataRoamingMicrosoftOutlook

Zusammenfassung
In Outlook 2003 haben Sie über eine neu definierte Symbolleiste die Möglichkeit, die farbigen Kennzeichnungen zu benennen.

2. So füllen Sie in Outlook 2003 die Symbolleiste mit den Kennzeichnungen
Jetzt wechseln Sie auf die Registerkarte "Befehle" und dort in der linken Spalte "Kategorien" auf "Aktionen". In der rechten Spalte "Befehle" scrollen Sie nach unten, bis Sie die farbigen Kennzeichnungen sehen. Sie ziehen diese Farbsymbole mit gedrückter Maustaste in den leeren Bereich der neuen Symbolleiste und legen sie dort ab.

Das machen Sie mit allen Symbolen, die zur Direktkennzeichnung gehören, inklusive "Erinnerung hinzufügen", "Kennzeichnung löschen", "Standardkennzeichnung setzen" und "Zur Nachverfolgung".

3. So benennen Sie in Outlook 2003 die farbigen Direktkennzeichnungen in der Symbolleiste
Bei geöffnetem Fenster "Anpassen" gehen Sie nun auf das rote Fähnchen mit gedrückter rechter Maustaste. Im Kontextmenü und gehen Sie zu "Name" und überschreiben den markierten Text mit "Heute" und aktivieren weiter unten "Schaltflächensymbol und Text". Diesen Vorgang wiederholen Sie bei allen Farben.

Mein Vorschlag für die Benennung der Farben:

Rot = Heute; Blau = Morgen; Gelb = Diese Woche; Grün = Nächste Woche; Orange = Diesen Monat; Lila = Kein Datum.

Nun schließen Sie das Dialogfeld "Anpassen".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: