Businesstipps

Ordnung im Büro mit der Holzfäller- und Kleeblattmethode

Lesezeit: 2 Minuten Ihr Büro ist "irgendwie" schon wieder unaufgeräumt und unordentlich? Da braucht es einen guten Plan, der Ihre volle Dynamik weckt. Lesen Sie, wie die Holzfällermethode und Kleeblattmethode Ihnen bei der Ordnung helfen.

2 min Lesezeit

Ordnung im Büro mit der Holzfäller- und Kleeblattmethode

Lesezeit: 2 Minuten

Kennen Sie das? Ihr Schreibtisch müsste mal wieder dringend aufgeräumt werden, die Schubladen sind reinste Krimskrams-Orte und die Regale wieder so unordentlich, dass Sie sich mit einem Kunden lieber im Cafe verabreden. Die meisten Menschen fühlen sich von einer solchen Bilanz dermaßen erschlagen, dass Sie gar nicht erst anfangen. Ich stelle Ihnen heute zwei bewährte Methoden vor, die in der Kombination unschlagbar sind: Die Holzfällermethode und die Kleeblattmethode.

Die Holzfäller-Methode im Büro
Ordnung im Büro mit der Holzfäller- und Kleeblattmethode
Mein Tipp dazu: Räumen Sie wirklich nur die eine Ecke in Ihrem Büro auf. Machen Sie einen kleinen Zettel oder Klebepunkt an den Ort, an dem Sie beim nächsten Mal weiter machen wollen. Also Klebepunkt an das oberste Regal anbringen oder ein Post-it an die unterste Schublade. Das ist zum einen eine konstante Aufforderung "räum mich auf!" und Sie brauchen beim nächsten Mal nicht zu überlegen, wo der größte Bedarf ist.

Wenn Sie das nächste Mal in im Büro Ihren Holzfäller-Anzug "anziehen", können Sie sofort zu Ihrem "markierten Baum" sprich Schublade gehen.

Die Kleeblatt-Methode schafft Ordnung im Büro
Ordnung im Büro mit der Holzfäller- und Kleeblattmethode
Diese Art des Entrümpelns ist dynamisch und zwingt Sie zu schnellen Entscheidungen. Aber mit der "Unentschlossen-Vielleicht-Kiste" können Sie sich vor Irrtümern schützen. Das beruhigt enorm. Denn viele Dinge werden aufgehoben, weil es ein vages Gefühl gibt "wer weiß, ob ich das nicht noch mal brauche".

Mit Gegenständen können Sie so verfahren wie beschrieben. Bei Dokumenten haben Sie einige Punkte zu beachten, beispielsweise Aufbewahrungsfristen oder systematische Aktenablage.

Jetzt sind Sie dran – Ordnung im Büro mit einem spielerischen System
Überprüfen Sie für sich die beiden vorgestellten Methoden. Suchen Sie sich willkürlich eine kleine Krimskram-Ecke in Ihrem Büro aus, setzen Sie sich ein Zeitlimit von 15 Minuten und fangen Sie sofort an: ausräumen, sauberwischen, Stapel bilden, einräumen, Sachen in die Müllentsorgung, restliche Sachen in einen Karton, beschriften mit dem Datum in der Zukunft. Voila! Wenn alles geklappt hat, sind die 15 Minuten um und ein Bereich ist aufgeräumt. Setzen Sie einen Klebepunkt für die nächste Aufräum-Aktion.

Gutes Gelingen!
Ihre Wera Nägler, Expertin für Büroorganisation

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: