Online-Tools: Kreatives Arbeiten im Büro

Online-Tools erleichtern die Aufgaben im Büro. Dazu müssen Sie genau auf die Bedürfnisse der Praxis zugeschnitten sein. Einfach, erreichbar und am liebsten so in die PC-Welt eingebunden, dass Sie schon gar nicht mehr merken, dass Sie da ein "Extra" nutzen.

Kennen Sie das? Sie recherchieren für ein Projekt und landen auf einer interessanten Seite, die Sie sich "später" gern genauer ansehen würden. Doch wohin mit dem Link? Dafür gibt es im Internet kleine Tools, die Ihnen aus genau dieser kleinen Zwickmühle helfen. Und zwar komfortabel und wirklich praxistauglich. Doch das Internet bietet noch mehr an kleinen Arbeitserleichterungen für Ihr Büro.

Mind-Maps gibt es auch als Online-Tool
Als Mind-Map bezeichnet man eine Technik, mit der Planungen, Mitschriften, Gliederungen oder Ideen erstellt und visualisiert werden. Statt wie üblich von links nach rechts und von oben nach unten zu schreiben, wird das Thema in die Mitte eines quergelegten Blatt Papiers geschrieben.

Für jeden einzelnen Aspekt zeichnet man eine Linie aus der Mitte und notiert darauf ein Schlüsselwort. Von diesem können in weiteren Untergliederungen weitere Aspekte notiert oder skizziert werden. Dabei muss keine "Reihenfolge" eingehalten werden, sondern man kann assoziativ springen. In vielen Büros werden mit Mind-Maps Ideen gesammelt oder Planung betrieben.

Seit einigen Jahren gibt es verschiedene kostenpflichtige und kostenfreie Programme, mittels deren Mind-Maps am PC erstellt werden können. Wollen Sie selbst auch Mind-Maps am Computer mit Internet-Helfern erstellen? Dann können Sie mittlerweile unter verschiedenen Möglichkeiten wählen.

Die Software FreeMind und X-Mind sind in Deutsch und echte Freeware, also kostenfrei. Die Internetdienste Mindomo und mapu sind hier weitere Beispiele, teilweise in Englisch und teilweise als Online-Version. Sie haben Ideen, in die Mind-Maps bewegte Flash-Animationen einzubauen? Mit den Angeboten von Mindmeister und Wisemapping ist auch dies möglich.

Jetzt gefunden – später lesen, das Online-Tool hilft
Auch das ist ein kleines, nützliches Tool: Instapaper. Wie oft findet man "unterwegs im Netz" interessante Seiten, für die man aktuell keine Zeit hat. Einfach auf einen dann eingefügten Button klicken, dann ist die Seite abgelegt. Später bei Bedarf über den Button aufrufen und schon sind Sie so informiert, wie Sie es sein möchten.

Mit diesem Online-Tool lassen Sie rechnen
Im Büro brauchen Sie mehr oder weniger häufig den Taschenrechner. Eine Alternative ist, dass Sie Google für sich rechnen lassen. Tippen Sie einfach die Aufgabe in das Suchfeld. Google weist das richtige Ergebnis aus.

Das klappt mit Worten, Zahlen und Symbolen, zum Beispiel "31 x 7" oder "3849:5". Prozentrechnung ist Ihr Schwachpunkt? Tippen Sie "19 Prozent von 2649,23" und die Entertaste und sofort sehen Sie Ihr Ergebnis.

Im letzten Teil dieser Serie: Online-Helfer für die Reiseorganisation.

Gutes Gelingen!
Ihre Wera Nägler, Expertin für Büroorganisation