Businesstipps Steuern & Buchführung

Oft vergessene Betriebsausgabe: Alarmanlage

Lesezeit: < 1 Minute Eine oft vergessene Betriebsausgabe ist eine Alarmanlage, die zur Sicherung der Betriebsräume dient. Besonders wichtig ist die Unterscheidung, wenn Sie Ihre Betriebsräume im eigenen Haus haben, da Aufwendungen gern der privaten Lebensführung zugerechnet werden.

< 1 min Lesezeit

Oft vergessene Betriebsausgabe: Alarmanlage

Lesezeit: < 1 Minute

Die Alarmanlage ist nicht als Betriebsausgabe abziehbar,
wenn die Aufwendungen dafür zu den Herstellungskosten des Gebäudes zählen oder wenn Sie der Absicherung der Wohnräume oder des Gebäudes insgesamt dienen. Das geht aus einem Urteil des Bundesfinanzhof (BFH) hervor (BFH, 16.02.1993, Az. IX R 85/88).

Die Alarmanlage ist als Betriebsausgabe abziehbar, 
wenn Sie nur zur Sicherung der Betriebsräume dient, etwa um dort wertvolle Wirtschaftsgüter zu schützen. Dann handelt es sich bei der Alarmanlage um eine Betriebsvorrichtung, die Sie als Betriebsausgabe abziehen können. Eine Betriebsvorrichtung stellt ein bewegliches Wirtschaftsgut dar, das Sie über eine Nutzungsdauer von elf Jahren abschreiben können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: