Arbeit & Beruf Businesstipps

Nutzen Sie diese Argumente für eine Gehaltserhöhung

Lesezeit: 2 Minuten Jeder Arbeitnehmer wünscht sich eine Lohnerhöhung, doch nur selten bietet sie der Arbeitgeber von selbst an. In der Regel benötigen Sie gute Argumente für eine Gehaltserhöhung, damit Sie Ihren Vorgesetzten davon überzeugen. Dies ist nicht immer einfach, doch nicht unmöglich. Erfahren Sie hier mehr.

2 min Lesezeit
Nutzen Sie diese Argumente für eine Gehaltserhöhung

Nutzen Sie diese Argumente für eine Gehaltserhöhung

Lesezeit: 2 Minuten

Dieser Ratgeber erläutert Tipps, wie Sie Ihrem Chef Ihre Vorzüge und Talente verdeutlichen, damit Sie Ihr Ziel erreichen. Erfahren Sie hier mehr über die Argumente für eine Gehaltserhöhung.

Welche Argumente für eine Gehaltserhöhung punkten beim Chef?

Bei der Bitte um eine Gehaltserhöhung ist eine gute Strategie vorteilhaft. Sie sollten sich mit den passenden Argumenten verkaufen. Dazu zählen:

Das Belegen von berufsspezifischen Seminaren zeugt stets von Einsatz. Sie sollten sich auf das Gespräch gut vorbereiten und sich vorab die Vorteile überlegen, die Ihr Chef durch Sie als Arbeitskraft hat, beispielsweise wenn Sie zu einem gesteigerten Umsatz oder höheren Kundenzahlen beitragen.

All dies sind gute Argumente für eine Gehaltserhöhung und kann die Chance auf eine bessere Bezahlung steigern. Bei einer allgemein eher schlechten Auftragslage sollte jedoch ein günstigerer Zeitpunkt abgewartet werden.

Was sollte auf jeden Fall vermieden werden?

Es gibt viele Argumente, die bei einer Bitte um eine Gehaltserhöhung lieber vermieden werden sollten. Es macht keinen Sinn, Ihr eigenes Gehalt mit dem von anderen Mitarbeitern zu vergleichen. Auf der einen Seite dürfen Sie gar nichts über den Lohn von Kollegen wissen und auf der anderen Seite könnte Ihr Chef den Mitarbeiter für überbezahlt halten und er könnte sich fragen, warum er Ihnen dann ebenso zu viel zahlen sollte.

Wenn Kollegen für die gleiche Arbeit, die Sie tun, mehr Geld erhalten, kann dies zudem Gründe haben, welche Ihnen nicht bekannt sind. Daher ist es ratsam, nicht ins Fettnäpfchen zu treten. Ebenso nicht empfehlenswert ist es, dass Sie Ihrem Chef von höheren Lebenshaltungskosten erzählen. Dies sind keine guten Argumente für eine Gehaltserhöhung, denn er wird eher vermuten, dass Sie mit dem Geld nicht haushalten können.

Bei der Bitte um eine Gehaltserhöhung höflich, aber bestimmt bleiben

Sie sollten bei diesem Gespräch höflich, aber dennoch klar argumentieren. Ein zurückhaltendes Bitten führt selten zum Erfolg. Die Forderungen dürfen nicht überzogen sein und sind selbst durch beste Argumente für eine Gehaltserhöhung kaum zu rechtfertigen.

Vor dem Gespräch mit Ihrem Chef sollten Sie sich gründlich darauf vorbereiten und sich Ihre Argumente für eine Gehaltserhöhung gut überlegen. Wenn alle Vorbereitungen getroffen sind, vereinbaren Sie einen Termin. Das Gespräch darf jedoch keinesfalls zwischen Tür und Angel durchgeführt werden.

Bildnachweis: only_kim / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: