Businesstipps Marketing

Nutzen Sie Bauherren-Befragungen zur Vertrauensbildung

Lesezeit: < 1 Minute Bauherren-Befragungen liefern - sozusagen als Nebenprodukt - in allen Phasen des Hauserstellungsprozesses außerdem kostenfrei wertvolle Hinweise auf Defizite bzw. Chancen in der Zusammenarbeit zwischen Bauherr und Bauunternehmen. Was Sie mit diesen außerdem noch erreichen, sagt Ihnen dieser Artikel.

< 1 min Lesezeit

Nutzen Sie Bauherren-Befragungen zur Vertrauensbildung

Lesezeit: < 1 Minute

Kritik in Bauherren-Befragungen sinnvoll nutzen

Ideen und Verbesserungsvorschläge werden eingebracht, die nicht selten zu nachhaltigen Innovationen führen. Regelmäßig eignen sich diese dazu, anschließend folgenden Bauherren zusätzliche Vorteile zu verschaffen und ihre Zusammenarbeit mit dem Bauunternehmen zu erleichtern.

Bauherren-Befragungen als Strategiebaustein einsetzen

Die durch Bauherren-Befragungen geschaffene Transparenz ist ein brillanter, unternehmerischer Strategiebaustein, dessen Nutzenprofil für alle Beteiligten vielseitig ist:

Bauinteressenten äußern sich in entsprechenden Befragungen sinngemäß wie folgt:

  • Die erforderliche Vertrauensbildung kommt deutlich unkomplizierter und dadurch schneller zustande.
  • Ihre Unsicherheit wird ihnen durch ein extern durchgeführtes, authentisches, glaubwürdiges und nachhaltig wirksames Prozedere weitgehend genommen.
  • Der "beschwerliche" Weg zur Entscheidung für eine Zusammenarbeit wird ihnen erheblich erleichtert.
  • Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen verläuft offener, besser und konstruktiver. Sie fühlen sich besser aufgehoben und wohler in ihrer Haut. 

Für Bauunternehmen liegen die Vorteile von Bauherren-Befragungen vollkommen klar auf der Hand:

  • Durch professionelle Bauherren-Befragungen grenzen sie sich deutlich vom Wettbewerb ab und schaffen einen echten USP.
  • Die Alt-Bauherren selbst werden über Bauherren-Befragungen einmal mehr aktiviert, neue, hochwertige und vorqualifizierte Adressen durch ihre Empfehlungen zu generieren.
  • In der Verkaufsberatung spielt die Abkürzung des Vertrauensaufbaus bzw. Auftragsweges eine ebenfalls zentrale Rolle.
  • Durchschnittsaufträge und Adress-/Auftragsquote steigen bei empfohlenen Bauinteressenten.
  • Es gibt deutlich weniger Preisdiskussionen und -Verhandlungen.
  • Die Markenentwicklung wird positiv beeinflusst.
  • Aufwendungen für Akquisition und Werbung können an anderen Stellen erheblich reduziert werden.

Der finanzielle Einsatz hingegen steht für ein Hausbauunternehmen in keinem Verhältnis zum Nutzen aus professionellen Bauherren-Befragungen. Er rentiert sich durch Verbesserungen in der Zusammenarbeit, vor allem aber durch neue und profitablere Aufträge, und das sogar innerhalb kürzester Zeit!

Freundliche Grüße aus Krefeld und weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: