Businesstipps

Notlügen: Keine falsche Loyalität!

Lesezeit: 1 Minute Müssen Sie Fehler Ihres Chefs auf die eigene Kappe nehmen, wenn er Sie darum bittet? Das Sekretärinnen-Handbuch rät Ihnen, sich vorher über diese Punkte zu vergewissern:

1 min Lesezeit

Notlügen: Keine falsche Loyalität!

Lesezeit: 1 Minute

1. Wie wirkt sich Ihr Schuldeingeständnis auf Ihre Selbstachtung aus?

2. Ist es für Sie entscheidend, ob der Vorgesetzte bereit ist, Sie für Ihren selbstlosen Einsatz zu belohnen?

3. Verbessert das Schuldeingeständnis Ihr Ansehen bei Ihrem Chef?

4. Wo ziehen Sie einen Schlussstrich?

5. Kleine menschliche Fehler ("Meine Sekretärin muss die Unterlagen verlegt haben") sind vielleicht entschuldbar. Was aber, wenn Geld (verschollene Schecks, Rechnungen) im Spiel ist?

6. Riskieren Sie falsche Schuldeingeständnisse auch in Zukunft?

7. Sind Sie sich sicher, dass Sie dabei nicht in größere Probleme verwickelt werden?

Empfehlung:
Wenn falsche Schuldeingeständnisse Sie in Schwierigkeiten bringen oder Ihr Ansehen schädigen, lassen Sie lieber die Finger davon!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: