Businesstipps Steuern & Buchführung

Neue Buchführungsgrenzen ab 2008: Sichern Sie sich die Vorteile der Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Lesezeit: < 1 Minute Die Bundesregierung hat ein „Zweites Mittelstandsentlastungsgesetz“ beschlossen, das eine Erhöhung des Grenzwerts für die Buchführungspflicht vorsieht. Sie werden bilanzierungspflichtig, wenn Ihr Umsatz 500.000 Euro (vor 2007: 350.000 Euro) und Ihr Gewinn 30.000 Euro übersteigt. Dieser Grenzwert für den Gewinn wird ab 2008 auf 50.000 Euro erhöht.

< 1 min Lesezeit

Neue Buchführungsgrenzen ab 2008: Sichern Sie sich die Vorteile der Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Lesezeit: < 1 Minute
Sobald das Gesetz endgültig verabschiedet ist, können Sie sich auf § 19 Abs. 7 des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung berufen. Danach soll das Finanzamt Sie nicht zur Bilanzierung auffordern, wenn Ihr Gewinn vor 2008 den Grenzwert von 30.000 Euro überschreitet, nicht aber den neuen Grenzwert von 50.000 Euro. Der neue Grenzwert von 50.000 Euro ist somit de facto bereits für 2007 anzuwenden.

Legen Sie Einspruch ein, wenn das Finanzamt Sie jetzt zur Bilanzierung auffordern sollte, weil Sie die alte Gewinngrenze überschreiten. Verweisen Sie auf die für 2008 vorgesehene Erhöhung auf 50.000 Euro.
Sie sollten sich auf § 148 AO berufen, wonach Erleichterungen in derartigen Fällen – ggf. auch bereits vor dem Inkrafttreten des Zweiten Mittelstandsentlastungsgesetzes – bewilligt werden können. Sie können Ihren Gewinn dann weiterhin durch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln.
Tipp: Liegt Ihr Gewinn derzeit nur knapp über 30.000 Euro, können Sie ihn z. B. mithilfe einer Ansparabschreibung unter den Grenzwert drücken. Das ist eine Möglichkeit, mit der Sie ein Überschreiten des Grenzwerts zumindest solange hinauszögern, bis der neue Grenzwert anzuwenden ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: