Businesstipps Personal

Neue BGI-Richtlinien für Bau ab Juni 2011

Lesezeit: < 1 Minute Ab Juni gibt es im Bereich Arbeitsschutz wieder viele aktualisierte BGI Richtlinien. Vor allem für die Gefährdungen am Bau. Welche Richtlinien das sind, für wen diese gelten und was sie beinhalten, das lesen Sie im folgenden Artikel.

< 1 min Lesezeit

Neue BGI-Richtlinien für Bau ab Juni 2011

Lesezeit: < 1 Minute

Zunächst wird auf das Arbeiten in großen Höhen eingegangen. Besonders bei Arbeiten am Schornstein und auf dem Dach sind besondere Maßnahmen für den Arbeitsschutz zu treffen. Dazu zählen auch Gerüstbauarbeiten, Glaser- und Fensterbauarbeiten und Abbrucharbeiten. Das Thema Gefährdungsbeurteilung spielt in den neuen aktualisierten BGI-Richtlinien eine entscheidende Rolle.  

In den oben genannten Bereichen sind zum Beispiel folgende Mechanische Gefährdungen zu berücksichtigen: 

  1. Absturz
  2. stolpern, rutschen, stürzen
  3. erfasst oder getroffen werden
  4. unkontrolliert bewegte Teile
  5. umstürzende oder kippende Teile
  6. schneiden oder stechen

Neben den mechanischen Gefahren gibt es am Bau weitere Gefährdungen: 

Die wichtigsten aktualisierten BGI-Richtlinien für den Bau im Überblick: 

BGI 525           Turm- und Schornsteinbauarbeiten   

BGI 656           Dacharbeiten     

BGI 665           Abbrucharbeiten

BGI 5084         Glaser und Fensterbauarbeiten

BGI 5101         Gerüstbauarbeiten

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: