Businesstipps

Neue Berufe 2010 und 2011 für eine moderne Ausbildung

Lesezeit: < 1 Minute Im August 2010 treten die Ausbildungsordnungen einiger neuer bzw. neu geordneter Berufe in Kraft. Auch für das Jahr 2011 sind bereits neue Ausbildungsinhalte in Sicht. In diesem Artikel gibt es einen kleinen Überblick.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Neue Berufe 2010 und 2011 für eine moderne Ausbildung

Lesezeit: < 1 Minute

Die technologische Entwicklung hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten enorm Fahrt aufgenommen. Gerade in technischen Berufen, zum Teil aber auch im Handwerk hat sich vieles weiter entwickelt. Und auch kaufmännische Berufe drohen aufgrund ihres Bezugs zur Datenverarbeitung rasch zu veralten. Folge: Die Wirtschaft braucht Berufe mit aktuellen Inhalten und somit eine moderne Ausbildung.  

Um hier mit der Zeit zu gehen, werden Berufe von Zeit zu Zeit überarbeitet. Man spricht hier auch von Neuordnungsverfahren. Neue Ausbildungsordnungen werden geschaffen – mit Inhalten, die dem Stand der Technik und des Wissens entsprechen. Entstehen völlig neue Tätigkeitsfelder, dann werden alte Berufe nicht nur aktualisiert, sondern es werden völlig neue Berufe ins Leben gerufen. So war es vor Jahrzehnten mit den IT-Berufen und so auch vor wenigen Jahren mit dem Kaufmann für Dialogmarketing, der vor allem in Callcentern eingesetzt wird.

2010: Neue Berufe modernisieren die Ausbildung  
Konkret wurden im Jahr 2010 folgende neue bzw. neu geordnete Berufe geschaffen, die ab August 2010 zur Ausbildung im dualen System gewählt werden können:  

  • Büchsenmacher
  • Böttcher
  • Geomatiker
  • Milchtechnologe
  • Papiertechnologe
  • Pferdewirt
  • Revierjäger
  • Segelmacher
  • Technischer Konfektionär
  • Vermessungstechniker  

Ausbildung: Neue Berufe im Jahr 2011  

  • Reiseverkehrskaufmann
  • Siebdrucktechnologe
  • Drucktechnologe
  • Fachkraft für Lederverarbeitung
  • Mediengestalter Flexographie
  • Buchhändler
  • Textilgestalter im Handwerk

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: