Businesstipps Marketing

Nennen Sie in Ihrem Werbebrief die USP

Lesezeit: < 1 Minute Damit ein Werbebrief Erfolg hat, muss dieser ein einzigartiges Verkaufsversprechen enthalten, Ihre USP. Die USP in Ihrem Werbebrief beschreibt in 1-2 Sätzen, was Ihr Angebot ausmacht, warum Sie besser sind als alle Konkurrenten. In diesem Tipp lesen Sie, wie Sie in 3 Schritten die USP für Ihren Werbebrief formulieren.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Nennen Sie in Ihrem Werbebrief die USP

Lesezeit: < 1 Minute

In einem Werbebrief sollten Sie dem Kunden sagen, was Sie besser als Ihre Konkurrenz können, warum es sich lohnt, das Produkt bei Ihnen zu kaufen.

Kunden bekommen heute nicht nur einen Werbebrief, Kunden bekommen pro Tag meist zahlreiche Werbebriefe, in nahezu allen Bereichen gibt es meist ein riesiges Angebot. Fast immer buhlen mehrere Anbieter um die Gunst eines Kunden. Warum sollte ausgerechnet Ihr Werbebrief das Rennen machen? Ganz einfach, weil Ihr Werbebrief auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten ist.

Sagen Sie in Ihrem Werbebrief, dass Sie Produkte und Dienstleistungen anbieten, die besser sind, anders als das Angebot der Konkurrenz. Definieren Sie für Ihren Werbebrief Ihren USP, das einzigartige Verkaufsversprechen.

 Schritt für Schritt eine USP für Ihren Werbebrief finden

1. Legen Sie für Ihren Werbebrief Kundenkreis und Bedürfnisse fest
Klären Sie für Ihren Werbebrief, welche Kunden Sie ansprechen möchten. Recherchieren Sie Alter, Beruf, Hobby, Branche usw. Dann können Sie Ihren Werbebrief gezielt an die Kundenwünsche anpassen. Übrigens, am meisten erfahren Sie in persönlichen Kundengesprächen.

2. Leistungen für den Werbebrief auflisten
Um für Ihren Werbebrief eine USP zu definieren, schreiben Sie alle Produkte und Leistungen auf, die Sie selbst anbieten oder anbieten können. Wählen Sie für Ihren Werbebrief Produkte oder Leistungen aus, die

  • die Wünsche der Kunden am besten treffen.
  • besonders gut sind bzw. die Sie besonders gut beherrschen.
  • Ihre Mitbewerber nicht anbieten.

3. USP für den Werbebrief formulieren
Fassen Sie für den Werbebrief den Kundennutzen in einem Satz zusammen. Achten Sie darauf, dass Ihre USP ein Versprechen gibt und dass der versprochene Nutzen sonst nirgendwo erhältlich ist.

Eine USP für einen Werbebrief kann auch Garantien enthalten. Im Handwerk sind beispielsweise Festpreisgarantien sehr beliebt, die auch gut beim Kunden ankommen.

Die ausformulierte USP binden Sie in Ihren Werbebrief ein. Es sind zwar "nur" ein, zwei Sätze, aber diese könnten die wichtigsten in Ihrem Werbebrief sein. Nehmen Sie sich deshalb für die Formulierung Ihrer USP genügend Zeit. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: