Businesstipps Personal

Nebentätigkeit: In diesen Fällen kann Ihr Chef Ihnen dies verbieten

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie neben Ihrer Hauptanstellung noch eine weitere Tätigkeit ausüben wollen, sollten Sie wissen, wann Ihr Chef Ihnen das verbieten kann. In den folgenden Fällen kann er einfach „Nein!“ sagen.

< 1 min Lesezeit

Nebentätigkeit: In diesen Fällen kann Ihr Chef Ihnen dies verbieten

Lesezeit: < 1 Minute
1. Sie üben eine Konkurrenztätigkeit als Nebentätigkeit aus. Sie dürfen im Marktbereich des Unternehmens, für das Sie hauptberuflich tätig sind, keine anderen Geschäfte tätigen.
2. Sie überschreiten die Höchstarbeitszeit. Das heißt:
  • Sie halten die vorgeschriebene ununterbrochene Ruhezeit von mindestens 11 Stunden zwischen dem Arbeitsende der Nebentätigkeit und dem Beginn Ihres Hauptarbeitsverhältnisses nicht ein (§ 5 Abs.1 ArbZG).
  • Sie arbeiten wöchentlich insgesamt länger als maximal 48 Stunden (§ 3 ArbZG).
  • Sie arbeiten auch sonntags und sorgen nicht für einen Ersatzruhetag (§ 11 ArbZG).
  • Sie führen Ihre Nebentätigkeit während des Erholungsurlaubs aus Ihrem Hauptberuf aus (§ 8 BUrlG).
3. Sie jobben während einer Erkrankung. Das ist nur dann zulässig, wenn dadurch der Genesungsprozess nicht beeinträchtigt wird.
4. Sie vernachlässigen Ihre Arbeitspflicht: Sie gehen Ihrem Nebenjob während Ihrer Arbeitszeit nach.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: