Businesstipps Kommunikation

Namen merken im Small Talk mit der auditiven Methode

Lesezeit: 1 Minute Sie wollen sich beim Small Talk rasch den Namen Ihres Gegenübers merken? Sie halten sich selbst eher für einen auditiven Typ? Dann sollten Sie gut zuhören, sobald im Small Talk ein Name fällt. Beim Merken des Namens gehen Sie dann wie folgt vor.

1 min Lesezeit

Namen merken im Small Talk mit der auditiven Methode

Lesezeit: 1 Minute

Hören Sie im Small Talk genau hin

Klären Sie das wichtigste Detail zuerst: Haben Sie den genannten Namen richtig verstanden? Fragen Sie zu Beginn des Small Talks ruhig nochmal nach. Und wiederholen Sie ihn anschließend laut. Dann haben Sie den Namen bereits ein drittes Mal gehört. Das steigert Ihre Chancen beim Memorieren.

Konzentrieren Sie sich beim Namen merken auf Ihr Gegenüber. Schauen
Sie der Person dabei ins Gesicht: So steigern Sie Ihre Aufmerksamkeit.
Sie verstehen den Namen übrigens noch besser, wenn Sie ihn zusätzlich
von den Lippen ablesen können.

Wiederholen Sie während des Small Talks den fremden Namen häufiger

Falls Sie fürchten, dass zum erfolgreichen Erinnern ein einmaliges
lautes Wiederholen eines Namens nicht reicht: Sprechen Sie ihn leise
mehrfach vor sich hin.

Seien Sie sich keinesfalls zu schade, nachzufragen. Das betrifft
nicht nur eine eventuell undeutliche Aussprache Ihres Gegenübers. Auch
wenn Sie Schwierigkeiten haben, den komplizierten Namen korrekt
wiederzugeben, hilft Ihnen im Small Talk Fragen weiter: "Können Sie mir
den Namen bitte wiederholen? Ich möchte ihn auf jeden Fall richtig
aussprechen." Ihr Gegenüber wird Ihr Interesse zu schätzen wissen.

Wie Sie sich im Small Talk darüber hinaus behelfen können

Falls Ihnen ein Name nicht auf Anhieb wieder einfällt: Behelfen Sie sich im Small Talk mit einem kleinen Trick! Spielen Sie ein wenig auf Zeit. Wie? Ganz einfach, indem Sie eine unscheinbare Frage stellen! Während er diese beantwortet, blicken Sie Ihrem Gegenüber ins Gesicht.

Rattern Sie im Stillen das Alphabet herunter. Eine Sekunde Zeit pro Buchstabe sollten Sie sich schon lassen. Sonst bringt die Vorgehensweise nichts ein. Beginnt der Name der Person nicht mit Z, stehen die Chancen, dass er Ihnen wieder einfällt, ganz gut. Noch höher ist Ihre Trefferquote, wenn Sie die auditive mit der haptischen Methode koordinieren. Dazu mehr beim nächsten Small-Talk-Tipp!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...