Businesstipps Personal

Nachfolgeplanung: Reduzieren Sie das Risiko

Lesezeit: 1 Minute Warten Sie nicht, bis eine Schlüsselposition in Ihrem Unternehmen frei wird; sorgen Sie vor! Eine konsequente Nachfolgeplanung vermeidet böse Überraschungen, wenn plötzlich eine Stelle neu zu besetzen ist. Einige wichtige Punkte gilt es dabei zu beachten.

1 min Lesezeit

Nachfolgeplanung: Reduzieren Sie das Risiko

Lesezeit: 1 Minute

Nicht immer bleibt viel Zeit für die Suche nach einem Nachfolger. Wird eine wichtige Position in einem Unternehmen frei, sollte eine Nachfolgeplanung sichergestellt haben, dass die Stelle möglichst sofort wieder besetzt werden kann. Unbesetzte Schlüsselpositionen können für Unternehmen große Risiken darstellen. Daher plant man die Nachfolge nicht erst, wenn eine Stelle vakant wird, sondern vorsorglich und regelmäßig.

Rechtzeitige Planung reduziert Personalrisiken
Das Risiko, dass eine Management- oder wichtige Fachposition im Unternehmen nicht besetzt werden kann, wird oft unterschätzt. Dabei sind die Kosten hoch, die durch verzögerte Entscheidungen und langwierige Personalsuche entstehen. Im Rahmen einer systematischen Nachfolgeplanung werden Kandidaten gesucht, die eine oder mehrere Schlüsselpositionen im Bedarfsfall besetzen könnten. Neben der Risikoreduzierung ist dies gleichzeitig ein Teil der Karriereplanung für die jeweiligen Potenzialträger.

Machen Sie die Personalplanung zur Chefsache
Es gibt Dinge, um die muss sich das Management persönlich kümmern. Die Nachfolgeplanung gehört eindeutig dazu. Je nach Unternehmensgröße ist die Geschäftsführung selbst gefragt, die Grundsätze der Nachfolgeplanung festzulegen und an der Durchführung mitzuwirken.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: