Businesstipps

Motivation im Büro – welche Projekte haben Sie sich vorgenommen?

Lesezeit: 2 Minuten Eine Fremdsprache lernen, die EDV umstellen, ein neues Aufgabengebiet übernehmen oder der große Büroumzug – wer sich jetzt ehrgeizige Vorhaben und Projekte gesucht hat, sollte dafür sorgen, bis zum erfolgreichen Ende durchzuhalten. Lesen Sie jetzt die ersten zwei Schritte, wie Sie von Anfang bis Ende motiviert bleiben.

2 min Lesezeit
Motivation im Büro – welche Projekte haben Sie sich vorgenommen?

Motivation im Büro – welche Projekte haben Sie sich vorgenommen?

Lesezeit: 2 Minuten

Kennen Sie das? Dieses Jahr haben Sie sich in Sachen Beruf und Büroorganisation so einiges vorgenommen. Das kann ein neues Aufgabengebiet, eine neue Software oder die Umstellung der EDV sein. Das Spannende an neuen Themen ist, dass sie zu Beginn oft Spaß machen und alles gut läuft. Doch dann verliert das Ganze meist an Dynamik.

Die Zeit der „Flitterwochen“ ist vorbei, Routinephasen werden als eher unspannend empfunden. Man fragt sich so manches Mal, warum man sich das eigentlich antut. Und im Laufe der Zeit weiß man die Antwort immer weniger – die Motivation sinkt. Lesen Sie meine Tipps, wie Sie sich auch bei längeren Projekten gut zum Ziel bringen.

Was wollen oder müssen Sie verändern?

Das kann eine Fortbildung sein, eine Fremdsprache lernen, ein erstes Messekonzept entwickeln, ein neues Aufgabengebiet oder eine neue Stelle, eine Prüfung, ein neues Büro oder neue Büroeinrichtung, Umstellung von EDV, der Buchhaltung oder anderer Bereiche der Organisation, Einrichten oder Überarbeiten des Webauftritts, Mitwirken im Social-Media-Bereich und sich fit machen für Facebook, Xing, Google+ und andere Netzwerke, neue Marktsegmente, Zielgruppen oder Angebote entwickeln, die eigene Büroorganisation optimieren oder anpassen.

Und sicher gibt es noch weitere Projekte, die Sie sich für Ihr Bürojahr auf die Fahne geschrieben haben. Bei mir ist es beispielsweise „Ausbauen des Geschäftsfeldes Webinar (Online-Seminare) von bislang sechs Webinarthemen auf zwölf Angebote“.

1. Das ist mein neues Projekt (Zielformulierung und/oder Beschreibung). ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2. Was muss ich dafür einsetzen?
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Antworten können hier beispielsweise sein: Zeit, Bequemlichkeit aufgeben, Geld, Gewohnheiten ändern, Freizeit reduzieren, teilweise auf Urlaub verzichten, andere Dinge dafür abgeben oder beenden, mich fortbilden, in neues Gebiet einarbeiten. Sicher gibt es Ihre individuelle Antwort.

Für mein Projekt ist es vor allem der Faktor Zeit bei der Konzeption der Webinare und der Erstellung der Präsentationsunterlagen. Und je mehr Webinare ich anbiete, desto mehr muss ich Platz dafür schaffen und andere Aktivitäten in meinen Berufsfeldern einschränken. Das ist der „Preis“ – und das sollte ich mir beim Starten wirklich klar machen.

Mein Tipp: Legen Sie fest, wann, wie oft, wie lange und in welchem Turnus Sie sich dieser neuen Aufgabe widmen. Das kann täglich eine Stunde oder auch z. B. jeden Donnerstag von 15:00 bis 17:00 sein. Tragen Sie diese Termine am besten gleich per Serienaufgabe oder Serientermin in Kalender oder Aufgabenliste ein.

Lesen Sie in meinem Artikel „Motivation im Büro – so setzen Sie Ihre Vorhaben wirklich um“, wie Sie den Blick auf das Ziel richten und sich immer wieder motivieren können. Dort finden Sie auch die 4 Schritte als PDF-Unterlage. Dann können  Sie auf einer Seite alles für Ihr Projekt eintragen und haben es so verbindlich und sichtbar gemacht.

Bildnachweis: bnenin / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: