Arbeit & Beruf Businesstipps

Mitarbeitergespräch: Ziehen Sie Nörgler auf Ihre Seite!

Lesezeit: 1 Minute Ein Mitarbeitergespräch mit einem ewigen Nörgler steht an. Was tun? Menschen mit ständig schlechter Laune brauchen besondere Beachtung. So auch Ihr Mitarbeiter. So einer schwierigen Person ist mit rein sachlichen Argumenten im Mitarbeitergespräch nicht beizukommen. Ihr Trumpf liegt in der menschlichen Ebene. Mit diesen Tipps ändern Sie sein Verhalten und ziehen den Nörgler auf Ihre Seite.

1 min Lesezeit
Mitarbeitergespräch: Ziehen Sie Nörgler auf Ihre Seite!

Mitarbeitergespräch: Ziehen Sie Nörgler auf Ihre Seite!

Lesezeit: 1 Minute

Mitarbeitergespräch: Ihr Nutzen ist der menschliche Aspekt!

Obwohl es nicht leicht ist, sich gerade mit einem Menschen, den man nicht besonders mag, ausgiebig zu beschäftigen, ist die Sache die Mühe wert.

Versuchen Sie, vor dem Mitarbeitergespräch möglichst viel über die Person herauszufinden: Vorlieben, privates Umfeld, Hobbys.

Dann können Sie dem Mitarbeiter im Gespräch das geben, was er auch mit seiner Nörgelei zu erreichen versucht: Aufmerksamkeit.

Zollen Sie seiner Leistung Anerkennung und ziehen Sie den Querulanten so auf Ihre Seite.

Lassen Sie ein „Nein“ seitens des Nörglers nicht zu!

Während des Mitarbeitergesprächs streichen Sie Formulierungen, die als Reaktion ein „nein“ bei Ihrem Gegenüber auslösen. Mit diesem einfachen Trick durchbrechen Sie eingefahrene Abläufe. Üblicherweise gehen Nörgler ständig auf Konfrontationskurs. Sie sind es gewöhnt abgelehnt und angegriffen zu werden.

Schaffen Sie mit einem provozierten „ja“ eine ganz neue Gesprächssituation. Ihr Querulant kann sein Misstrauen ablegen und die Verbitterung aufbrechen. Fasst er zu Ihnen Vertrauen, entwickelt sich eine positive Stimmung. Diese können Sie in der weiteren Zusammenarbeit verstärken, indem Sie immer wieder Anerkennung zeigen und Ihren Mitarbeiter persönlich wahrnehmen. Damit entziehen Sie der Dauer-Nörgelei die Grundlage und das Arbeitsklima verbessert sich.

Bildnachweis: Photographee.eu / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):