Businesstipps Personal

Mitarbeiterführung: Wille zum Erfolg ist der Motor jeder Höchstleistung

Lesezeit: 2 Minuten Wer penibel und akribisch plant, kann in der Führung von Mitarbeitern sinnvoll, überzeugend und, wenn notwendig, schnell und flexibel reagieren.

2 min Lesezeit
Mitarbeiterführung: Wille zum Erfolg ist der Motor jeder Höchstleistung

Mitarbeiterführung: Wille zum Erfolg ist der Motor jeder Höchstleistung

Lesezeit: 2 Minuten

Mitarbeiterführung und Planung

Wer Mitarbeiter führt braucht Ziele und wer ein Ziel hat, braucht einen Plan. Die Planung hat einen ständigen Begleiter, ohne den sie nicht existieren kann, der ihr vorangeht und nachfolgt, der von ihr profitiert und von dem sie abhängig ist – die Analyse. Wer präzise und umfassend analysiert, kennt die Grundlagen seiner Planung. Jede Planung muss, nachdem das Ziel erreicht oder verpasst ist, genau überprüft werden.

Mitarbeiterführung: Module einer Planung

Das Hauptaugenmerk ist die Personalentwicklung. Da geht es um die Mitarbeiter, wer kann zum erforderlichen Zeitpunkt auf welcher Position seine maximale Leistung abrufen? Welche Aufgaben sind von welchen Mitarbeitern optimal zu erfüllen? Was kann diese Mitarbeiter unterstützen?

Die Personalplanung betrifft die gesamt Abteilung. Wer ist geeignet mit anderen Mitarbeitern zielführend im Sinne des Planes zu arbeiten? Dabei stellt sich oft die Frage, wie viel strategische Veränderungen sind wichtig, um eingeschliffenes aufzubrechen. Dabei kann es, nach einer umfassenden Analyse, zu einigen menschlich schmerzhaften Veränderungen kommen. Ein fanatischer Planer, penibel, sicher und flexibel, plant manchmal auch des Guten zu viel. Das Planen steht dabei nicht im Widerspruch zur Spontanität.

Mitarbeiterführung und Planung: Wer plant, handelt bewusst

Keine Führungskraft kann auf Dauer ohne Planung überleben. Wer plant, handelt bewusst. Ob eine Führungskraft bereit und fähig ist, in einer bestimmten Situation einen aussichtsreichen Plan zu entwickeln, hängt von emotionalen, motivationalen, kulturellen und sozialen Faktoren ab. Erfolgreiche Führungspersönlichkeiten vereinen all diese Fähigkeiten.

Mitarbeiterführung und Planung: Wann ist ein Plan ein Plan?

Ein Plan ist eine Methode, um ein bestimmtes Ziel oder ein gewünschtes Ergebnis zu erreichen. Der Plan für die wöchentliche Besprechungsrunde ist weniger umfangreich als die Planung für das nächste Geschäftsjahr.

Kennzeichnend für jeden Plan, ob kurz- oder langfristig, ist seine Struktur. Ein Planungsschritt folgt dem nächsten, ein erreichtes Ziel baut auf dem vorherigen auf. Das zweite Merkmal eines Plans ist seine Präzision. Je detaillierter die Vorgaben, desto klarer definiert ist der Weg ans Ziel.

Mitarbeiterführung: Was ist eine gute Planung?

Eine gute Planung dokumentiert genau, was im Einzelnen und wann genau was zu tun ist. Damit ist noch nichts über die Erfolgsaussichten gesagt. Zu stark detaillierte Pläne können das spontane Reaktionsvermögen behindern und die Chancen auf einen Erfolg mindern. Idealerweise entsteht ein Plan nach den Prinzipien Nachvollziehbarkeit, Effektivität und Effizienz.

Jede Planung soll nachvollziehbar sein, nicht nur für denjenigen die sie ausarbeiten, sondern vor allem für diejenigen, die sich an ihr orientieren sollen. Informationen entstehen beim Empfänger, das gilt auch für einen Plan. Gute Pläne sind klar und einfach formuliert. Ein guter Plan funktioniert nach der Methode des geringstmöglichen Aufwands. Dieser Aufwand orientiert sich am Ergebnis. Wird das Ziel nicht erreicht, war der Aufwand zu gering.

Bildnachweis: pictworks / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: