Businesstipps Personal

Mitarbeiterführung: So steigern Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter

Lesezeit: < 1 Minute Unmotivierte Mitarbeiter, die wenig Engagement für die eigene Arbeit zeigen, können mitunter die Kreativität und die Motivation eines ganzen Teams lahm legen. Hier ist es Ihre Aufgabe, als Vorgesetzter dem entgegenzuwirken. Mit den folgenden Tipps können Sie die Motivation und den Spaß an der Arbeit bei Ihren Mitarbeitern steigern:

< 1 min Lesezeit

Mitarbeiterführung: So steigern Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter

Lesezeit: < 1 Minute
  • Lob
    Loben Sie Ihre Mitarbeiter nach guten Leistungen. Gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten ist es wichtig, den Mitarbeitern Anerkennung und somit Sicherheit zu geben. Wer dagegen immer zu wenig positives Feedback bekommt, der fühlt sich zurückgesetzt und nicht anerkannt, die Arbeitsleistung geht automatisch zurück.
  • Information
    Wenn der Einzelne nicht nur als Rädchen im Getriebe funktioniert, sondern ihm auch klar wird, warum welche Entscheidungen gefällt wurden, wird dies seine Motivation positiv beeinflussen. Verändert sich etwas im Unternehmen, muss jedem klar sein, was das für ihn bedeutet. Wer in dem täglichen Bewusstsein arbeitet, ersetzbar zu sein, der bringt sich auch nicht hundertprozentig in die Arbeit ein. Mitarbeitergespräche oder Teambesprechungen, bei denen jeder zu Wort kommen kann, sind da bereits hilfreich.
  • Perspektiven
    Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass sie sich unter Ihrer Führung weiterentwickeln können. Mit regelmäßigen Trainings und Weiterbildungen unterstreichen Sie, dass alle Mitarbeiter wichtig sind und dass Sie auch in Zukunft auf sie bauen.
  • Neue Mitarbeiter
    Kümmern Sie sich um neue Mitarbeiter. Der Grundstein, ob ein Mitarbeiter langfristig von Ihrer Abteilung und Ihrem Unternehmen begeistert ist oder nicht, wird häufig schon in den ersten Tagen gelegt. Kümmern Sie sich deshalb um Neuankömmlinge besonders intensiv. Wenn Ihnen persönlich dies nicht möglich ist, ernennen Sie Mentoren, die für die Integration der neuen Kollegen verantwortlich sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: