Businesstipps Personal

Mitarbeiterentwicklung – 5 Phasen der Veränderung

Lesezeit: < 1 Minute Veränderungsprozesse sind meist unumgänglich. Doch nicht alle Mitarbeiter nehmen solche Prozesse mit Begeisterung auf. Es dauert, bis sie Veränderungen akzeptieren. 5 Phasen kennzeichnen den Weg dorthin.

< 1 min Lesezeit

Mitarbeiterentwicklung – 5 Phasen der Veränderung

Lesezeit: < 1 Minute

1. Vorahnung und Sorge: Es gibt Gerüchte. Sie als Personalleiter wissen schon etwas Konkretes, dürfen aber noch nichts sagen. Oder: Sie wissen auch nicht mehr als Ihre Mitarbeiter. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, sich an Fakten zu halten und die Gerüchteküche zu meiden.

2. Schock und Verleugnung: Die Änderung ist bekannt gegeben. Die Mitarbeiter sind wie gelähmt und wollen die Realität nicht wahrhaben. In dieser Zeit sind sie rationalen Argumenten wenig zugänglich. Lassen Sie ihnen Zeit, die Neuigkeiten zu verarbeiten.

3. Wut und Ärger: Zeitweise können sehr heftige Emotionen auftreten. Nehmen Sie die Angriffe nicht persönlich. Stehlen Sie sich nicht aus der Verantwortung für eigene Entscheidungen. Haben Sie Verständnis, ohne sich zu solidarisieren.

4. Rationale Akzeptanz: Die Mitarbeiter haben sich zwar innerlich noch nicht mit dem Neuen abgefunden, doch sind sie jetzt sachlichen Gesprächen zugänglich. Arbeiten Sie auf der Sachebene. Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter in die Umsetzung von Maßnahmen ein.

5. Emotionale Akzeptanz und Integration: Ihre Mitarbeiter söhnen sich mit den neuen Gegebenheiten aus. Die Vergangenheit ist abgeschlossen. Die Zukunft kann gemeinsam gestaltet werden. Nutzen Sie die neu gewonnene Energie Ihrer Mitarbeiter.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: