Businesstipps Personal

Mitarbeiterbefragungen: Erst durchgeführt, dann nicht genutzt

4 von 10 Unternehmen führen Mitarbeiterbefragungen regelmäßig durch. Das ergibt eine Studie der Forschungsgruppe Management + Marketing in Kassel und des Lehrstuhls für Unternehmensführung an der TU Dresden.

Mitarbeiterbefragungen: Erst durchgeführt, dann nicht genutzt

Die Tendenz ist damit – im Vergleich zu einer vor 5 Jahren erhobenen Studie – steigend. Befragt wurden bundesweit 470 Personalleiter in Unternehmen verschiedener Branchen und Größen.

Bei den Mitarbeiterbefragungen werden demzufolge sowohl die Zufriedenheit der Mitarbeiter als auch ihre Anforderungen analysiert. Hintergrund: Die Bedeutung von Loyalität und Mitarbeiterbindung wird heute deutlich höher eingeschätzt als noch vor 5 Jahren (78 gegenüber 66 %).

Erschreckend jedoch:

  • In 60 % der Unternehmen, die Mitarbeiterbefragungen einsetzen, gibt es keinen systematischen Prozess, um daraus Verbesserungsmöglichkeiten abzuleiten.
  • Werden doch Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet, wird deren Erfolg nur in 43 % der Unternehmen kontrolliert.
72 % informieren ihre Mitarbeiter zwar über die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragungen. Aber das ist sicher nicht genung, wenn sich der Aufwand der Mitarbeiterbefragungen lohnen soll.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: