Businesstipps Personal

Mit Mitarbeiterfotos Stellenanzeigen aufwerten

Lesezeit: 2 Minuten Viele Stellenanzeigen werden optisch durch Fotos von – vermeintlichen – Mitarbeitern aufgewertet. Der Bewerber soll einen positiven Eindruck von der Belegschaft bekommen, die ihn am neuen Arbeitsplatz erwarten würde. Aber wie ehrlich sind diese Fotos und was spricht für den Einsatz von Mitarbeiterfotos?

2 min Lesezeit

Mit Mitarbeiterfotos Stellenanzeigen aufwerten

Lesezeit: 2 Minuten

In Stellenanzeigen, die in Zeitungen, Zeitschriften oder online veröffentlicht werden, sind vielfach Menschen zu sehen, die Mitarbeiter des Unternehmens darstellen, das die Stellenausschreibung veröffentlicht. Neben idealtypischen Darstellungen findet man zuweilen auch realistisch anmutende Abbildungen von Menschen an ihren Arbeitsplätzen.

Nicht immer handelt es sich dabei jedoch um "echte" Mitarbeiter. Die Unternehmen oder die beauftragten Werbeagenturen bedienen sich vielfach auch Fotoagenturen, die Personenfotos aus dem Bestand oder individuell bereitstellen. In den seltensten Fällen kommen diese Fotos an die Authentizität echter Mitarbeiterfotos heran.

Wenn Mitarbeiter auf Fotos dargestellt werden, sollten diese

  • das Unternehmen und deren Mitarbeiter möglichst realistisch repräsentieren,
  • die Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld zeigen,
  • die wesentlichen Kernkompetenzen für den ausgeschriebenen Job darstellen, (z. B. Teamarbeit, Projektmanagement, Maschinenbedienung etc.).

Auch sorgfältig ausgewählte Models können dies nie so authentisch darstellen wie echte Mitarbeiter. Aber auch, wenn die Entscheidung gefallen ist für die Werbekampagne Mitarbeiter abzubilden, ist das Spektrum der Ausgestaltung groß:

  • Ausgewählte Mitarbeiter können im Rahmen von professionellen Fotoshootings wie Models agieren. Dies ist die aufwendigste Variante, die zwar professionell wirkt, aber eben auch keinen "echten" Arbeitsplatzbezug hat.
  • Ein Fotografenteam fotografiert Mitarbeiter in echten oder gestellten Szenen in deren Arbeitsumfeld. Dies garantiert hochwertige Fotos mit authentischem Bezug.
  • Mitarbeiter fotografieren oder filmen sich am Arbeitsplatz gegenseitig ohne Regievorgaben und mit vorhandenem technischen Material. Diese Fotos und Videos wirken extrem echt, auch oder weil sie die technische Professionalität vermissen lassen.

Nutzungsrechte vereinbaren

Lassen Sie Mitarbeiter im Rahmen von Werbekampagnen oder Stellenanzeigen auftreten, sollten Sie die Verwendung des Bildmaterials klar regeln, denn in den meisten Fällen ist dies durch den vorhandenen Arbeitsvertrag nicht abgedeckt. Klären Sie dabei insbesondere folgende Fragen:

  • Gibt es eine zeitliche Befristung für die Veröffentlichung der Mitarbeiterfotos?
  • Dürfen die Fotos auch für weitere Kampagnen verwendet werden? Wenn ja, sind diese sachlich oder auf Konzernteile beschränkt?
  • Was soll passieren, wenn der fotografierte Mitarbeiter während der Kampagne aus dem Unternehmen ausscheidet und ggf. bei einem Konkurrenzunternehmen tätig wird?
  • Hat der Mitarbeiter ein Widerrufsrecht?

Bedenken Sie also bei der Verwendung von Mitarbeiterfotos in Anzeigenkampagnen die vielfältigen Möglichkeiten der Ausgestaltung und lassen Sie sich ggf. arbeits- und urheberrechtlich beraten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):