Businesstipps

Medizintrend: Pflaster plus

Lesezeit: < 1 Minute Dass Pflaster nicht allein dem Abdecken von Wunden dienen, ist vielleicht dem ein oder anderen bekannt. Zum Beispiel kann ein neuer medizinischer Lifestyle kinderleicht per Pflaster auf die Haut aufgebracht werden: Trost-Pflaster mit netten aufgedruckten Worten etwa oder ein Pflaster, das den Heißhunger auf Süßes und Schokolade stoppen soll.

< 1 min Lesezeit

Medizintrend: Pflaster plus

Lesezeit: < 1 Minute

Inzwischen ist die Entwicklung weiter fortgeschritten – neben neuen Lifestyle-Anwendungen promoten auch die Pharma-Firmen ihre Innovationen beim Pflaster:

1. Evra.de heißt etwa ein Pflaster zur Verhütung, das unter Lizenz des Konzerns Jansen-Cilag im letzten Jahr auch in Deutschland eingeführt wurde. Es wirkt wie die Antibabypille und wird jeweils drei Wochen lang eine Woche auf Bauch, Oberarme oder Gesäß aufgeklebt.

2. Bislang nur in den USA erhältlich sind zudem Scar Sheets – Pflaster die, ebenfalls über mehrere Wochen getragen, Narben auf der Haut abschwächen sollen.
3. Bei uns hat der Hersteller Compreed zudem in diesem Sommer eine groß angelegte Kommunikationsoffensive gestartet, um sein neues "Liquid"-Flüssigpflaster zu promoten. Das wasserdichte Material wird im flüssigen Zustand auf Wunden aufgebracht und verwandelt sich dort in einen elastischen und atmungsaktiven Schutz. 4. Gute Noten gibt es für Schmerzpflaster. Während man in der Medizin bislang davon ausging, dass moderne Schmerzmittelpumpen nach großen Operationen das Mittel der Wahl darstellen, hat nun eine Studie von Forschern aus Philadelphia gezeigt, dass Plaster den frisch operierten genauso helfen. Wissenschaftler an der Penn State University träumen zudem bereits von einem Pflaster, das mit einer piezoelektronischen Schicht ausgestattet sein soll, über die sich die Wirkstoffe besonders genau dosiert ins Blut der Patienten abgeben lassen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: