Businesstipps Marketing

Marktforschung macht mobil

Lesezeit: < 1 Minute Bei Umfragen für Arbeit, Sport und Spiel? Könnte man jedenfalls meinen: Mehr als jede dritte Umfrage ist inzwischen digital-online – und ein wachsender Anteil wird via Smartphone beantwortet. Was bedeutet das für Ihre eigene MaFo?

< 1 min Lesezeit

Marktforschung macht mobil

Lesezeit: < 1 Minute

Schlägt die Online-Marktforschung wirklich alles?

Nun, sie liegt mit 36 Prozent jedenfalls gleichauf mit telefonischen Befragungen und damit deutlich vor persönlich mit 22 sowie schriftlich mit gerade mal 6 Prozent. Durcheinander könne bei der Online-Marktforschung eher vermieden werden, so die Experten: Bei einem persönlichen Interview würden schon mal zu zeigende Vorlagen vertauscht. In anderen Fällen kämen andere Personen ins Spiel als die eigentlich ausgewählten – womit die Datenbasis verfälscht sein könne. Dazu kommt natürlich der geringere finanzielle und zeitliche Aufwand, jedenfalls bei Umfragen mit hohen Teilnehmer-Zahlen (Stichproben).

Online-Spezialisten

Sie zeigen klare Zuwächse, etwa Ipsos: Die einbezogenen Tester für Post-Nachsende-Aufträge etwa geben nach Erhalt online die Kontroll-Daten ein. Auf mafo.de können angemeldete Teilnehmer Umfragen durchführen, wenn sie ins erforderliche Schema passen: Das fragt mafo.de jeweils eingangs ab. Hier werden fleißige Antwortende mit Bonus-Punkten belohnt, die sie im Prämien-Shop in Naturalien einlösen können – Bargeld ist ausgeschlossen. Sie möchten selbst eine Online-Befragung durchführen? Werfen Sie einen Blick auf surveymonkey.com, wo Sie eigene Umfragen starten können, allerdings vom Umfang beschränkt, was Fragen und potenzielle Teilnehmende angeht. Den Kreis der Befragten bestimmen Sie selbst, indem Sie den zugehörigen Link in Ihren Zielgruppen streuen.

Meinungsforscher und das Telefon

Kürzlich fanden Wahlen statt, mit durchaus überraschenden Ergebnissen, im Sinne von: unerwartet aufgrund der Umfragen. In GB schaffte David Cameron tatsächlich die absolute Mehrheit, dem Mehrheits-Wahlrecht geschuldet. Das widersprach allen Meinungsforschern, mit Ausnahme einer Telefon-Umfrage am Vorabend: Das sich abzeichnende Ergebnis kam den Initiatoren allerdings dermaßen unglaublich vor, dass sie auf eine Veröffentlichung verzichteten. Vielleicht hätten auch die Institute in Deutschland vor der Bremer Bürgerschafts-Wahl aufs Telefon setzen sollen. Dennoch gilt "Marktforschung macht mobil" – nutzen Sie die darin liegenden Chancen auch für sich und Ihr Unternehmen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: