Businesstipps Marketing

Marketing mit Online-Videos: Webvideos im Internet verbreiten

Wohl jeder, der mit dem Marketing für Produkte oder Dienstleistungen befasst ist, träumt von viralen Videos, die sich mit der verbundenen Werbebotschaft wie ein Lauffeuer im Internet verbreiten. Doch ohne Begleitung fristen Webvideos in der Regel ein Schattendasein. Einige Maßnahmen sorgen dafür, dass Webvideos besser gefunden werden.

Marketing mit Online-Videos: Webvideos im Internet verbreiten

Auch wenn Webvideos noch so attraktiv, informativ oder witzig sind – von ganz alleine werden Sie sich im Internet nicht verbreiten. Um gute Klickraten zu erzielen, muss ein Video gut vermarktet werden. Es ist ein guter Anfang, wenn Sie den Link für ein Video an Kunden, Freunde, Verwandte und Bekannte verschicken. Das garantiert schon einmal einige Klicks. Und wenn das Webvideo wirklich attraktiv ist, wird es weiterempfohlen.

Webvideos auf der Homepage 
Die erste Adresse für Ihre Webvideos sollte die eigene Homepage sein. Das ist Ihre Visitenkarte im World Wide Web und hier sollten auch Videos nicht fehlen. Achten Sie darauf, die Webvideos thematisch an den passenden Stellen zu platzieren. Am besten sind sie dort aufgehoben, wo sie neben Texten und Fotos eine sinnvolle Ergänzung sind. Gestalten Sie keine eigene Videoseite, denn dort werden die Filme aus dem Kontext gerissen und verlieren ihre Wirkung.

Die Begleitung der Webvideos
Um Ihre potentiellen Zuschauer auf den Inhalt des Webvideos vorzubereiten,   schreiben Sie einen kurzen Begleittext. Der sollte sofort klarmachen, dass dieses Video einen Mehrwert bietet. Außerdem ist es vor allem dieser Text, der das Webvideo in Suchmaschinen auffindbar macht. Achten Sie deshalb auf relevante Keywords. Wichtig ist es auch im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit, genau anzugeben, wie lange das Video dauert.

Webvideos in Suchmaschinen finden 
Die Inhalte eines Webvideos sind zur Zeit für Suchmaschinen noch ohne Bedeutung. Das wird sich in Zukunft ändern, denn z. B. die Firma Adobe hat ihre Creative Suite 4 (CS4) mit einer automatisierten Spracherkennung ausgestattet. Damit wird die Audiospur eines Videos transkribiert – und der Text von Suchmaschinen gefunden.

Doch bevor diese Methode ihre Verbreitung gefunden hat, gibt es noch eine andere Möglichkeit: Google hat sogenannte Video-Sitemaps eingerichtet. Die hier eingetragenen Suchwörter optimieren die Auffindbarkeit von Webvideos.

Verbreitung auf youtube & Co
Die höchsten Klickraten von Webvideos hat mit Abstand   das Videoportal youtube. Wenn Sie Ihre Videos dort hochladen, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass Ihre Konkurrenz aus Milliarden von anderen Videos besteht. Auch auf youtube und allen anderen Videoportalen ist das geschriebene Wort für die Auffindbarkeit der Videos maßgebend.

Verwenden Sie viel Zeit für Überschrift und Begleittext. Vor allem der Filmtitel sollte strategisch im Hinblick auf relevante Suchbegriffe gewählt werden. Wenn Sie ein Video auf youtube veröffentlichen, wird automatisch ein Vorschaubild Ihres Videos generiert. Das können Sie aber später auswechseln, denn youtube bietet Ihnen insgesamt drei Vorschaubilder zur Auswahl an. Welches Sie wählen, hat einige Bedeutung, denn das Vorschaubild erscheint in den Suchergebnissen von Google.

Tipps für die Verbreitung von Webvideos

  • Nutzen Sie über youtube hinaus auch andere Videoportale, z. B. businessworld.de. Es kostet Sie nur etwas Zeit.
  • Sie können ein Webvideo auf youtube auch in Ihre Homepage einbetten. Das spart Platz auf Ihrem Server und Sie können die umfangreichen Analysetools auf youtube nutzen.
  • Ändern Sie auf youtube und anderen Videoportalen in kürzeren Zeitabständen Titel, Begleittext und Vorschaubild Ihrer Videos. Nur so stellen Sie fest, welche Kombinationen für Suchmaschinen am besten geeignet sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: