Businesstipps Unternehmen

Management-Methoden: Wichtige Impulse oder kurzfristige Modeerscheinungen? (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute Managementkonzepte sind oft nicht sehr langlebig. Oft verdienen nur die Autoren und die Medien, die die Management-Methoden anpreisen, auch wenn es sich um "neuen Wein in alten Schläuchen" handelt. Wenn Sie eine Management-Methode nutzen und Sie richtig einsetzen, können Sie dadurch jedoch langfristig erfolgreich werden.

< 1 min Lesezeit

Management-Methoden: Wichtige Impulse oder kurzfristige Modeerscheinungen? (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute

Eine Management-Methode soll in erster Linie eines: es soll eine Hilfe bei einer Problemlösung sein und somit zur erfolgreichen Umsetzung in Ihrem Unternehmen beitragen. Viele berühmte Management-Methoden haben die Praxis (vor allem in strategischer Sicht) nachhaltig beeinflusst.

In erster Linie gehören zu den bekannten Management-Methoden

  • die Wertschöpfungskette und die Wettbewerbsanalyse von Porter (5 Kräfte),
  • der Portfolioansatz der Boston Consulting Group (BCG),
  • die Gemeinkostenwertanalyse der Beratung McKinsey,
  • die Konzepte Business Process Reengineering und Lean Management und
  • die Balanced Scorecard (BSC) von Kaplan und Norton.

Diese Management-Methoden werden noch heute akzeptiert und eingesetzt und an Universitäten und Business Schools in der ganzen Welt gelehrt.

In Teil 2 dieses Beitrages erfahren Sie, wie der typische Lebenszyklus einer Management-Methode verläuft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: