Businesstipps Organisation

Machen Sie diesen Zeitkillern das Leben schwer

Lesezeit: < 1 Minute Fragen Sie sich manchmal auch, wo Ihre kostbare Zeit geblieben ist? Unauffällige Zeitkiller treiben ihr Unwesen und halten Sie von dem ab, was Sie eigentlich tun wollen. Dabei ist es gar nicht so schwer, ihnen gehörig auf die Füße zu treten und sich so mehr Zeit zu verschaffen. So gehen Sie vor.

< 1 min Lesezeit
Machen Sie diesen Zeitkillern das Leben schwer

Machen Sie diesen Zeitkillern das Leben schwer

Lesezeit: < 1 Minute

Zeitkiller Unterlagen suchen

Gegenmittel: Ordnung halten. Ob beruflich oder privat – fast jeder verbringt viel Zeit mit der Suche nach Unterlagen. Das kommt Ihnen bekannt vor? Da hilft nur eines: Nehmen Sie sich einmal am Tag, am besten nach der Mittagspause oder am Ende des Arbeitstages, etwas Zeit, Ihren Schreibtisch aufzuräumen.

15 Minuten reichen schon. Was erledigt wurde, kommt in die Ablage, unerledigte Dinge werden entsprechend sortiert und so abgelegt, dass sie schnell wiedergefunden werden und Sie sie jederzeit sofort zur Hand haben.

[adcode categories=“organisation,zeitmanagement“]

Auch Besprechungen sind ein Zeitkiller

Beschleicht Sie bei Besprechungen häufig das Gefühl, dass Sie nur herumsitzen und das Ganze viel effizienter und in viel kürzerer Zeit erledigt werden könnte? Vereinfachen und strecken ist das Zauberwort.

Als Chef können Sie regelmäßige Treffen statt wöchentlich alle 14 Tage stattfinden lassen – meistens reicht das völlig. Als Mitarbeiter schlagen Sie Ihrem Chef vor, auf welche Weise dem Sitzungsmarathon Einhalt gebieten werden könnte. Ist dieser Vorschlag konstruktiv und spricht einiges dafür, wird ihn jeder Chef dankbar aufnehmen.

Den Arbeitsweg anders nutzen

Wer hat schon sein Büro gleich um die Ecke? Schön wär’s ja, aber es ist nun mal nicht jedem gegönnt. Viele Menschen verbringen bis zu zwei Stunden pro Tag im Auto oder der Bahn und verbringen häufig die Zeit mit Nichtstun (was nicht immer verkehrt ist), obwohl sie sie auch anders nutzen könnten.

Zum Beispiel in dem sie morgens einen reinen Nachrichtensender hören und sich so das Lesen der Tageszeitung sparen. Oder indem sie sich mit Lern-CDs weiterbilden, in der Bahn lesen, telefonieren oder Ihre geschäftlichen und privaten Mails bearbeiten.

Bildnachweis: Elnur / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: