Businesstipps Existenzgründung

Lunch-Club: Trend für Arbeitsnomaden

Lesezeit: < 1 Minute In dem Maße, in dem Kommunikation via E-Mails und SMS mehr und mehr virtuell verläuft, wächst das Bedürfnis der Menschen nach Begegnung mit anderen Menschen. Genau diesen neuen-alten Bedürfnissen der Großstädter kommt der "Lunch Club" entgegen – eine unkomplizierte Form, neue Leute kennen zu lernen und die Mittagspause nicht alleine zu verbringen.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Lunch-Club: Trend für Arbeitsnomaden

Lesezeit: < 1 Minute
Die Idee stammt aus New York, wo vor 5 Jahren Jared Nissim die Isolation seines Home-Offices durchbrach und den ersten Lunch Club ins Leben rief. Der Gründer, der den "Lunch Club" mittlerweile hauptberuflich managt, betont, dass dessen Erfolg auf dem sozialen wie kommunikativen Faktor beruhe: "Wir bringen hier Leute aus allen Gesellschaftsschichten zusammen, die sich ansonsten nie begegnen würden. Wir bieten einen unkomplizierten und einfachen Weg für neue Freundschaften."
Neben dem Lunch hat der Club sein Angebot auf Ausflüge, Abendessen, Spieleabende und alle Sorten Events erweitert. Der Club, der mittlerweile auch in Südafrika und Großbritannien Leute zusammenbringt, finanziert sich durch solche Sonderveranstaltungen. Für die Teilnahme am Lunch müssen keine Mitgliedsgebühren gezahlt werden. Seit der Gründung 2001 haben sich über 10.000 Teilnehmer registriert, und monatlich kommen derzeit über 300 neue Mitglieder hinzu.
Der Wunsch nach Zugehörigkeit, Support und Freundschaft wird in den nächsten Jahren neue Formen von kommunikativer Gastronomie hervorbringen, prognostizieren Zukunftsforscher.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: