Businesstipps Steuern & Buchführung

Lohnsteuerjahresausgleich nachholen: Sie haben als Selbstständiger 4 Jahre Zeit

Lesezeit: < 1 Minute Eine gute Nachricht für alle, die sich gerade erst selbstständig gemacht haben und eventuell noch einen Lohnsteuerjahresausgleich aus vorangegangener Festanstellung machen können: Der Lohnsteuerjahresausgleich, der jetzt „freiwillige Steuererklärung“ heißt, kann jetzt 4 Jahre nach dem Steuerjahr eingereicht werden. Bisher war dies nur innerhalb von 2 Jahren möglich.

< 1 min Lesezeit

Lohnsteuerjahresausgleich nachholen: Sie haben als Selbstständiger 4 Jahre Zeit

Lesezeit: < 1 Minute
Diese Frist (nach § 46 Abs. 2 Nr. 8) ist mit dem Jahressteuergesetz 2008 aus dem Einkommensteuergesetz gestrichen worden. Dadurch gilt jetzt die allgemeine Verjährungsfrist des Steuerrechts von 4 Jahren (§ 169 Abs. 2 Nr. 2 AO). Die lange Frist gilt erstmals für das Steuerjahr 2005. Prüfen Sie also, ob Sie sich ggf. aus einer alten Einstellung noch Geld über den Lohnsteuerjahresausgleich zurückholen können.
Achtung: Diese Frist gilt nur für die „freiwillige Steuererklärung“ für nichtselbstständige Tätigkeiten. Für Ihre Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit müssen Sie sich nach wie vor an enge Fristen halten (Abgabe: 31.05. bzw. 31.12. des Folgejahres).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: