Businesstipps Recht

Lohn 2009: Berücksichtigen Sie die Beitragsbemessungsgrenze in der Sozialversicherung

Lesezeit: < 1 Minute Wie alle Jahre wieder gelten auch ab 01.01.2009 neue Rechengrößen in der Sozialversicherung. Diese müssen Sie bei der Lohnabrechnung berücksichtigen, damit Sie die richtigen Beiträge zur Sozialversicherung berechnen und den richtigen Lohn auszahlen können.

< 1 min Lesezeit

Lohn 2009: Berücksichtigen Sie die Beitragsbemessungsgrenze in der Sozialversicherung

Lesezeit: < 1 Minute

Für die Abrechnung des Lohns bzw. des Beitrags zur Sozialversicherung spielt die Beitragsbemessungsgrenze (BBG) eine wichtige Rolle. Bis zu dieser Obergrenze müssen Sie den Lohn des Mitarbeiters bei der Beitragsberechnung berücksichtigen. Was darüber ist, ist beitragsfrei.

Aus dieser Tabelle können Sie entnehmen, welche BBG Sie bei der Berechnung des Lohns berücksichtigen müssen:

BBG 2009: Allgemeine Renten und Arbeitslosenversicherung

West

Ost

5.300 € brutto / Monat bzw.

63.600 € brutto / Jahr

4.500 € brutto / Monat bzw.

54.000 € brutto / Jahr

BBG 2009: Kranken – und Pflegeversicherung

einheitlicher Satz für West und Ost

3.675 € brutto / Monat   bzw.

44.100 € brutto / Jahr

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: