Businesstipps Microsoft Office

Leichtere Auswertungen mit Hilfsspalten in Excel

Lesezeit: 2 Minuten Kennen Sie das? Sie brauchen eine spezielle Auswertung in Microsoft Excel, aber es will mit den vorhandenen Werten nicht so klappen, wie Sie es gerne hätten. Haben Sie schon einmal an Hilfsspalten gedacht? Ich zeige Ihnen, wie Sie mit dem Einbau von zusätzlichen Spalten leichter zu einer Lösung gelangen.

2 min Lesezeit

Autor:

Leichtere Auswertungen mit Hilfsspalten in Excel

Lesezeit: 2 Minuten

Grundsätzlicher Listenaufbau in Microsoft Excel

Ich denke, Sie wissen das: Denken Sie bitte trotzdem immer daran, Ihre Excel-Liste durchgängig aufzubauen. Erstellen Sie eindeutige Überschriften für jede Spalte. Beginnen Sie das Eintragen Ihrer Daten und Werte genau unterhalb der Überschriften-Zeile.

Eine Standardliste erweitern mit Hilfsspalten

Nehmen wir als Beispiel einen einfachen Fall. Sie haben eine Liste mit den Spalten Datum und Umsatz. Die Werte und Umsätze sind über mehrere Wochen und Monate vorhanden. Sie benötigen eine Auswertung auf Kalenderwoche, Monat und Jahr bezogen. Dazu legen Sie 3 Hilfsspalten an.

Hilfsspalten für Woche, Monat und Jahr einfügen

Liegen die Werte für Datum und Umsatz in den Spalten A und B? Dann fügen Sie durch Markieren der Excel-Spaltenüberschriften B, C und D 3 neue Spalten zwischen Datum und Umsatz ein. Nach dem Markieren nutzen Sie die rechte Maustaste und wählen den Befehl "Zellen einfügen". Die Werte mit den Umsätzen stehen jetzt in Spalte E. Beschriften Sie die Zellen zwischen Datum (A) und Umsatz (E) mit den Überschriften Woche, Monat und Jahr.

Formeln für die Berechnung in die Hilfsspalten eintragen

Damit diese drei neuen Spalten Ihnen nutzen, tragen Sie folgende Formeln in die Zeile unter die Überschriften ein:

  • B2: =KALENDERWOCHE(A2;1)
    Damit zeigt Ihnen Excel neben dem Datum die passende Kalenderwoche an
  • C2: =MONAT(A2).
    Hiermit sehen Sie die passende Monatsziffer (1-12).
  • D2: =JAHR(A2)
    So sehen Sie die passende Jahreszahl.

Markieren Sie die drei neuen Formelzellen (B2:D2). Füllen Sie die Formeln mit Doppelklick auf das Füllkästchen komplett nach unten aus, damit Sie die Berechnung in Ihrer kompletten Liste besitzen.

Vorteile der Hilfsspalten nutzen

Sie können die drei neuen Spalten jetzt für das Sortieren und Auswerten mit Excel nutzen. Filter, AutoFilter, Pivot Tabellen oder Teilergebnisse lassen sich jetzt leicht auch auf die Kalenderwoche, den Monat oder das Jahr anwenden. Wollen Sie die Liste ohne diese drei Spalten drucken, können Sie diese einfach ausblenden. Markieren Sie dazu die Spaltenüberschriften (B-D) und wählen Ausblenden aus dem Kontextmenü.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: